Rigatoni mit Ricotta und Koriander-Tomaten

Zart umhüllt wird die Pasta von einer Sauce aus Erbsen, Spinat und Ricotta. Tomaten setzen fruchtige Akzente.
3
Aus essen & trinken 3/2015
Kommentieren:
 Rigatoni mit Ricotta und Koriander-Tomaten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g Schalotten
  • 100 g Baby-Spinat
  • 320 g Rigatoni
  • 3 Tomaten
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 10 g Butter
  • 3 El Olivenöl
  • Fleur de sel
  • Pfeffer
  • 2 El Olivenöl
  • 150 g TK Erbsen
  • 150 g Ricotta
  • 1 El Parmesan

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 549 kcal
Kohlenhydrate: 65 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 2 Knoblauchzehen und 60 g Schalotten in feine Würfel schneiden. 100 g Baby-Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. 320 g Rigatoni in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.
  • Inzwischen 3 Tomaten längs vierteln und entkernen. 1 Tl Koriandersaat im Mörser grob zerstoßen. 10 g Butter und 3 El Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und
 1/3 des Knoblauchs, Koriander und Tomaten darin
2-3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit etwas Fleur de sel und Pfeffer würzen. Koriander-Tomaten abgedeckt warm halten.
  • 2 El Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und restlichen Knoblauch und Schalotten darin glasig dünsten. Nudeln abgießen, 200 ml Nudelwasser dabei auffangen, Nudeln abtropfen lassen. Nudelwasser in
die Pfanne geben, kurz aufkochen und 150 g TK-Erbsen 1-2 Minuten darin bei mittlerer Hitze kochen. Hitze reduzieren, 150 g Ricotta mit dem Schneebesen einrühren. Nudeln zugeben, kurz aufkochen, Spinat unterheben. Mit Fleur de sel und Pfeffer würzen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Koriander-Tomaten mit Fond auf den Nudeln verteilen und mit je 1 El Parmesan (fein gerieben) bestreuen. Sofort servieren.
  • Getränke-Tipp: Trinken Sie zur Pasta einen weichen Merlot aus der Neuen Welt.

nach oben