Kresse-Dip

Kresse-Dip
Foto: Ulrike Holsten
Doppelt gut: Der frisch-scharfe Senf-Joghurt-Schmand mit violetter und Gartenkresse passt zum Saibling und zum Roastbeef.
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 153 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Eier (Kl. M)

g g Hüttenkäse

g g Magermilchjoghurt

g g Schmand

g g Mayonnaise

Tl Tl mittelscharfer Senf

Tl Tl körniger Senf

Salz, Pfeffer

Beet Beete Gartenkresse

Beet Beete violette Kresse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eier anpiken und in kochendem Wasser 6 Minuten nicht zu hart kochen. Eier abgießen, abschrecken und pellen. Hüttenkäse mit Joghurt, Schmand, Mayonnaise, beiden Senfsorten, Salz und Pfeffer mischen. Eier grob schneiden. Kresse von den Beeten schneiden. Eier und die Hälfte der Kresse unter den Dip rühren. In einer Schale anrichten und mit der restlichen Kresse bestreut servieren. Der Dip passt zum Saibling und zum Roastbeef (siehe Rezepte: Gebeizter Saibling und Roastbeef mit Brezenkruste).

Mehr Rezepte