Makronentorte

Makronentorte
Foto: Matthias Haupt
Stapeln Sie luftige Kokosböden mit Sahne und exotischem Fruchtkompott hoch - und begrüßen Sie Ihre Gäste mit: willkommen im Paradies!
Fertig in 30 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 702 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
6
Stücke

Eiweiß (Kl. M)

El El Zitronensaft

g g Zucker

g g Schmand

g g Kokosraspel

g g Physalis

Kaki

El El Aprikosenkonfitüre

ml ml Schlagsahne

Tl Tl Vanillezucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Mithilfe eines Tellers 3 Kreise à 19 cm Ø auf Backpapier aufzeichnen. Mit 2 cm Rand grob ausschneiden. Mit der Bleistiftlinie nach unten auf zwei Backbleche legen.
  2. Eiweiße und 1⁄2 El Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Zucker unter Rühren einrieseln lassen und 1 Minute weiter schlagen, bis ein cremigfester Eischnee entstanden ist. 1 El Schmand kurz unterrühren, Kokosraspel vorsichtig unterheben.
  3. Kokosmasse in gleich großen Portionen auf die Backpapierstücke geben und mit einem Löffelrücken bis zur Bleistiftlinie gleichmäßig verstreichen. Nacheinander im heißen Ofen im unteren Ofendrittel 15-17 Minuten hellgelb backen. Auf den Blechen vollständig abkühlen lassen.
  4. Physalis beiseitelegen. Übrige Physalis schälen und halbieren. Kaki halbieren und den Blütenansatz herausschneiden. Kaki ungeschält 1 cm groß würfeln. Konfitüre und 2 El Zitronensaft aufkochen. Früchte untermischen, 1⁄2 Minuten mitkochen und alles in einer Schüssel abkühlen lassen.
  5. Sahne steif schlagen, Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Restlichen Schmand unter die Sahne heben. Sahne-Mix und Fruchtkompott in 3 Schichten zwischen und auf die Kokosböden schichten. Mit übrigen Physalis verzieren.
Tipp Die Torte lässt sich am besten mit einem Säge- oder Elektromesser schneiden. Wichtig: dabei so wenig Druck wie möglich ausüben.

Mehr Rezepte