Risotto mit Kerbel und Ziegenkäsetalern

Pecorino, Kerbel und Basilikum mischen den Risotto auf. Ziegenkäse gesellt sich gern dazu. Frisch, würzig, wunderbar.
4
Aus essen & trinken 4/2015
Kommentieren:
Risotto mit Kerbel und Ziegenkäsetalern
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 30 g Kerbel
  • 20 g Basilikum
  • 60 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 l Gemüsefond
  • 40 g Butter
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 200 g Risotto-Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Weißwein
  • 20 g Pecorino
  • 4 Ziegenkäse, Taler, (á 80 g, gereift)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 620 kcal
Kohlenhydrate: 46 g
Eiweiß: 27 g
Fett: 34 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Blättchen von 30 g Kerbel und 20 g Basilikum abzupfen, in kochendem Salzwasser 10 Sekunden blanchieren, 
in ein Sieb gießen, abschrecken, gut abtropfen lassen und mit den Händen sorgfältig ausdrücken. 60 g Schalotten fein würfeln. 1 Knoblauchzehe leicht andrücken. 1 l Gemüsefond in einem Topf aufkochen.
  • 20 g Butter in einer Sauteuse (oder einem kleinen Topf) schmelzen lassen, Schalotten, Knoblauch und
 1 Lorbeerblatt darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten glasig dünsten. 200 g Risotto-Reis zugeben und 30 Sekunden mitdünsten. Mit 100 ml Weißwein ablöschen und stark einkochen. Langsam mit kochendem Gemüsefond auffüllen, bis der Reis knapp bedeckt ist und offen bei mittlerer bis starker Hitze 16-18 Minuten garen. Dabei nach und nach mit dem restlichen Fond auffüllen. Vor dem Servieren Lorbeer und Knoblauch entfernen. Blanchierte Kräuter hacken und zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Inzwischen 20 g Pecorino fein reiben. 4 Ziegenkäsetaler (à 80 g, gereift) halbieren. Risotto beiseitestellen, Pecorino und 20 g Butter unterrühren und 2 Minuten ruhen lassen. Risotto auf vorgewärmte Teller geben und mit je 2 Ziegenkäsehälften und nach Belieben etwas Kerbel bestreut sofort servieren.
  • Getränke-Tipp: Ein trockener Chardonnay schmeckt im Risotto und dazu.