VG-Wort Pixel

Eier-Krabben-Salat

essen & trinken 4/2015
Eier-Krabben-Salat
Foto: Thorsten Suedfels
So haben Sie den Klassiker noch nie gegessen: mit Avocado, Blattspinat und einem exotisch-scharfen Mix aus Mayo, Ingwer, Limette und Peperoni.
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 690 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 62 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

Bio-Limetten

10

g g Ingwer (frisch)

1

rote Peperoni

7

Eier (Kl. M; sehr frisch, zimmerwarm)

Meersalz (grob)

1

Tl Tl Honig

175

ml ml Sonnenblumenöl

150

g g Sahnejoghurt

100

g g Baby-Blattspinat

1

Avocado (reif, ("ready to eat"))

150

g g Nordseekrabbenfleisch

1

Beet Beete Shiso-Kresse

Meersalz (grob)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Mayonnaise von 1 Limette die Schale dünn abreiben und insgesamt 3 El Saft auspressen. Ingwer fein reiben. Peperoni einritzen, entkernen und fein hacken. 1 Ei, 1 Tl Limettensaft, 1/2 Tl Meersalz und Honig in einen Rührbecher geben. 150 ml Öl zugießen. den Schneidstab auf den Boden des Rührbechers in die Flüssigkeit stellen. Schneidstab auf höchster Stufe einschalten und während des Mixens ganz langsam nach oben ziehen, sodass sich alles gut verbindet. Limettenschale, Hälfte der Peperoni und Ingwer kurz untermixen. Joghurt unterrühren. Mit Salz und Limettensaft abschmecken und kalt stellen.
  2. Für den Salat restliche Eier in kochendem Wasser 6 Minuten wachsweich kochen und eiskalt abschrecken. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Restlichen Limettensaft, restliche Peperoni, etwas Salz und restliches Öl verrühren. Avocado halbieren, den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben. Quer in dünne Spalten schneiden, mit der Hälfte der Limetten-Vinaigrette mischen. Krabben mit der restlichen Vinaigrette mischen.
  3. Eier pellen und halbieren, mit Spinat, Avocado und Krabben anrichten. Etwas Mayonnaise darüber verteilen. Mit der Kresse und etwas grobem Salz bestreut servieren. Restliche Mayonnaise extra dazu servieren.
Tipp Falls Sie vergessen haben, das Ei für die Mayonnaise rechtzeitig aus dem Kühlschrank zu nehmen, können Sie es für 10 Minuten in warmes Wasser legen, bevor Sie beginnen. Auch bei der eher unkomplizierten Blitz-Mayonnaise ist es wichtig, dass die Eier sehr frisch sind!