Gefülltes Bauernhuhn

Die Zitronen-Knödel-Masse als Beilage gart im Innern des Wermuthunhs. Außerdem passt dazu frischer Spargel-Spinat-Salat.
5
Aus essen & trinken 4/2015
Kommentieren:
Gefülltes Bauernhuhn
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 150 g Zwiebeln
  • 0.5 Bund Kerbel
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 4 El Öl
  • 250 g Bauernbrot, (2 Tage alt, in 1 cm dicken Scheiben)
  • 100 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • 60 g Butter, (weich)
  • 4 Eigelb, (Kl. M)
  • 2 Tl getrockneter Estragon
  • 1 Tl fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 3 Tl Semmelbrösel
  • 1 Blaufuß- oder Bresse-Huhn, (ca. 2 kg, küchenfertig; z. B. online erhältlich)
  • 3 El Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Bouquet garni, (Petersilie, Lorbeer, Thymian)
  • 150 ml Wermut, (z. B. Noilly Prat)
  • 500 ml Geflügelfond
  • 1 Tl Speisestärke
  • 200 g Crème fraîche
  • 5 Stiele Kerbel

Zeit

Arbeitszeit: 1 Min.
plus Garzeit ca. 1:40 Stunden

Nährwert

Pro Portion 848 kcal
Kohlenhydrate: 26 g
Eiweiß: 60 g
Fett: 53 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln fein würfeln. Kerbel- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Kräuter zugeben und vom Herd nehmen. Brot grob zerzupfen und in eine große Schüssel geben. Milch erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Milch über das Brot gießen und mit den Händen gut durchmischen. Einen flachen Teller direkt auf die Brotmasse geben und leicht andrücken (damit die Masse warm bleibt). 20 Minuten quellen lassen.
  • Inzwischen Butter mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten cremig-weißlich aufschlagen. Eigelbe einzeln unterrühren, Kräutermischung zugeben, mit Salz, Pfeffer, 1 Tl Estragon und Zitronenschale würzen. Buttermasse mit der Brotmasse und den Semmelbröseln gut mischen.
  • Brotmasse möglichst dicht in das Huhn füllen. Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Huhn mit restlichem Öl einpinseln und rundum mit Salz würzen. Olivenöl in einem Bräter erhitzen, Knoblauch, Rosmarin und Boquet garni darin leicht andünsten. Mit Wermut ablöschen, mit 200 ml Fond auffüllen. Huhn hineinlegen. im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 1:20-1:30 Stunden bei 180 Grad) auf der untersten Schiene 1:30-1:40 Stunden garen. dabei nach und nach restlichen Fond zugießen.
  • Bräter aus dem Backofen nehmen. Huhn auf eine ofenfeste Platte legen und im ausgeschalteten Backofen warm halten. Bratensatz im Bräter lösen. Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf gießen, mit einem Löffel entfetten und aufkochen. Mit der in wenig kaltem Wasser angerührten Stärke leicht binden. Crème fraîche einrühren, aufkochen und mit Salz, Pfeffer und restlichem Estragon abschmecken. Kerbelblättchen abzupfen.
  • Brüste und Keulen auslösen. Brustkorb mit der Geflügelschere aufschneiden. Füllung herausnehmen, in Scheiben schneiden und mit Geflügelfleisch auf der Platte anrichten. Etwas Sauce darum verteilen und mit Kerbel bestreut servieren. Restliche Sauce mit dem Spargelsalat (siehe Rezept: Spargel-Spinat-Salat) dazu servieren.
  • Wenn Sie mit Umluft garen, wird Geflügel knuspriger.