Zander mit Grüner Sauce

Zander mit Grüner Sauce
Foto: Thorsten Suedfels
Dazu passen die knusprigen Chilikartoffeln.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Grüne Sauce

Bund Bund Kräuter für grüne Sauce (ca. 200 g; Petersilie, Schnittlauch, Kresse, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle, Kerbel)

g g Schmand

g g Crème fraîche

g g Joghurt

g g Mayonnaise

Salz, Pfeffer

Tabasco

Zitronensaft

Beet Beete Gartenkresse

Zander

Zanderfilet (800 g; ersatzweise 4 dicke Filets à 200 g; küchenfertig, mit geschuppter Haut, ohne Gräten)

El El Öl

Salz, Pfeffer

El El Butter

Lorbeerblätter (zerzupft)

Zitrone

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Sauce die Kräuter putzen, verlesen, waschen und trocken schleudern. Kräuterblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Kräuter im Küchenmixer mit Schmand, Crème fraîche, Joghurt und Mayonnaise sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer etwas Tabasco und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. Sauce abgedeckt kalt stellen. Kresse vom Beet schneiden.
  2. Die Haut des Zanders mehrmals mit einem Messer ein-, aber nicht zu weit ins Fleisch schneiden, dabei aus dem Filet 4 gleich große Stücke schneiden. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zanderfilets auf der Hautseite darin bei starker Hitze 3-4 Minuten braten. Sobald sich das Fleisch an den dünneren Seiten weißlich verfärbt, sind die Filets an den dünnen Seiten gar. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Filets mit einer Palette wenden. Butter und Lorbeer zugeben und die Filets auf der Fleischseite in 1-2 Minuten zu Ende garen. Filets dabei mit der Butter beschöpfen und mit dem Zitronensaft würzen.
  3. Etwas Grüne Sauce und die Zanderfilets auf Tellern anrichten, mit der Kresse bestreuen und mit Chilikartoffeln (siehe Rezept: Chilikartoffeln) servieren. Restliche Sauce dazu servieren.
Tipp Falls etwas Grüne Sauce übrig bleibt (was wir kaum glauben), hält sie sich 3-4 Tage abgedeckt im Kühlschrank. Sie passt genauso gut zu gekochten Eiern, Suppenfleisch und Roastbeef.