Spargelpfanne

Spargelpfanne
Foto: Julia Hoersch/Thorsten Suedfels
So knackig, würzig, scharf kann Spargel sein! Mit Chili, Sprossen und Shiitake springt er kurz in den Wok - und dann sofort in den Mund.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 218 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Knoblauchzehe

rote Chilischote

g g Zuckerschoten

g g Shiitake-Pilze

g g Brokkoli

g g grüner Spargel

g g Mungobohnensprossen

ml ml Geflügelfond

ml ml trockener Sherry

Tl Tl Reisessig (Asia-Laden; ersatzweise Apfelessig)

El El Austernsauce (Asia-Laden)

Zucker

Stiel Stiele Koriandergrün

El El Öl

Tl Tl Speisesärke

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Knoblauch fein hacken. Chili in dünne Ringe schneiden. Zuckerschoten längs halbieren. Von den Shiitake-Pilzen die Stiele entfernen, Pilzkappen in Scheiben schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen. Spargel im unteren Drittel schälen, die Enden abschneiden. Spargel längs und quer halbieren. Sprossen waschen und im Sieb abtropfen lassen. Geflügelfond mit Sherry, Essig, Austernsauce und 1⁄2 El Zucker verrühren. Koriandergrün mit den zarten Stielen grob hacken.
  2. 2 El Öl in einem Wok (oder einer Pfanne) sehr stark erhitzen. Brokkoli zugeben, 3-4 Minuten unter Rühren braten und aus dem Wok nehmen. 2 El Öl in den Wok geben und den Spargel darin bei starker Hitze 2-3 Minuten braten. Herausnehmen und zum Brokkoli geben.
  3. Restliches Öl im Wok stark erhitzen. Knoblauch und Chili 1 Minute darin anbraten. Pilze zugeben und kurz mitbraten. Saucenmischung zugießen und aufkochen. Spargel und Brokkoli zugeben und zugedeckt 2-3 Minuten garen. Zuckerschoten und die Hälfte des Korianders zugeben und 1-2 Minuten mitbraten. Stärke in wenig kaltem Wasser lösen, zugeben und aufkochen. Sprossen unterheben und kurz erwärmen. Mit Pfeffer würzen, mit dem restlichen Koriander bestreuen und sofort servieren. Dazu passt Duftreis.
Tipp Verwenden Sie für dieses Gericht einen Wok oder eine Pfanne, die sehr heiß werden kann und die Hitze gut speichert - am besten aus Eisen oder Edelstahl. Übrigens, so versiegelnSie die Pfanne, damit sie lange perfekt funktioniert: vor jedem Gebrauch etwas Öl darin erhitzen, bis es raucht, und anschließend trocken auswischen.