Rouille (Safran-Mayonnaise)

Show-Einlage mit Röst-Appeal: Fischfilets und Garnelen werden separat gebraten und später mit der Suppe serviert.
9
Aus essen & trinken 5/2015
Kommentieren:
Rouille (Safran-Mayonnaise)
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 150 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 0.5 Tl Safranfäden
  • 150 ml neutrales Öl, (zimmerwarm)
  • 1 Ei, (Kl. M; zimmerwarm)
  • 1 Msp. Piment d'Espelette, (ersatzweise Cayennepfeffer)
  • 2 El Orangensaft

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 188 kcal
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen, waschen, klein würfeln und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. In einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Dann zweimal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Safran zwischen den Fingern in 5 El lauwarmes Wasser zerreiben.
  • Für die Mayonnaise Öl und Ei (die Zutaten müssen zimmerwarm sein!) in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Schneidstab pürieren, bis eine dickliche Konsistenz entsteht. Dann den Schneidstab langsam nach oben ziehen. Mayonnaise mit den Kartoffeln verrühren, Safran mit dem Wasser unterrühren, mit Salz, Piment d’ Espelette und Orangensaft würzen. Rouille zur Bouillabaisse (Rezept: Bouillabaisse) servieren.
nach oben