Eierschecke mit Mohn und Rhabarber

Sanft träumt die Eierschecke auf ihrem fluffigen Bett aus Hefeteig. Wir haben den Klassiker aus Sachsen wiederentdeckt, wachgeküsst und eine prickelnde Mohn-Rhabarber-Variante danebengelegt.
71
Aus essen & trinken 5/2015
Kommentieren:
Eierschecke mit Mohn und Rhabarber
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • Füllung
  • 1 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 50 ml Milch
  • 200 ml Milch
  • 30 g gemahlener Mohn
  • 2 El Zucker
  • Teig
  • 100 ml Milch
  • 10 g frische Hefe
  • 30 g Zucker
  • 200 g Mehl, (Type 550)
  • 1 Eigelb, (Kl. M)
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Butter, (weich)
  • Streusel
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 40 g Mehl
  • 40 g ungeschälte gemahlene Mandeln
  • Füllung
  • 500 g Magerquark
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 400 g Rhabarber
  • 30 g Zucker
  • 1 Tl Speisestärke

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Gehzeit 1 Stunde plus Backzeit 1:10 Stunden plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Nährwert

Pro Stück 360 kcal
Kohlenhydrate: 49 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 11 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Füllung 1 Pk. Vanillepuddingpulver mit 50 ml Milch glatt rühren.
 200 ml Milch mit 30 g gemahlenem Mohn und 2 El Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver unter Rühren zugießen, 1 Minute kochen. Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken und abkühlen lassen.
  • Für den Teig 100 ml Milch lauwarm erwärmen. 10 g frische Hefe in einer großen Schüssel zerbröckeln und mit Milch und 30 g Zucker glatt rühren. 200 g Mehl, Eigelb und 1 Prise Salz in die Hefemilch geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine bei niedriger Geschwindigkeit 3 Minuten kneten. Geschwindigkeit erhöhen und weitere 5 Minuten kneten. 30 g weiche Butter in Stückchen nach und nach unter den Teig kneten. Bei hoher Geschwindigkeit weitere 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken, Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  • Für die Streusel 40 g Butter schmelzen, in einer Schüssel mit 40 g Zucker,
 40 g Mehl und 40 g ungeschälten gemahlenen Mandeln mit der Gabel locker zu Streuseln vermischen. Streusel kalt stellen.
  • Für die Füllung 500 g Magerquark im Sieb abtropfen lassen. Mit 2 Eiern (Kl. M), 100 g Zucker, 1 Prise Salz und 1 Tl abgeriebener Bio-Zitronenschale verrühren. Abgekühlten Mohn-Vanille-Pudding mit den Quirlen des Handrühers unter den Quark rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  • Eine Springform (26 cm Ø) leicht mit
Butter fetten und den Teig hineingeben.
Mit den Händen gleichmäßig in die Form
drücken und 20 Minuten gehen lassen.
  • Inzwischen 400 g Rhabarber putzen und schräg in 2 cm dicke Stücke schneiden. Rhabarber mit 30 g Zucker in einen Topf geben und erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. 1 Tl Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, zum Rhabarber geben, aufkochen und abkühlen lassen.
  • Quarkmasse auf dem Teig glatt streichen. Rhabarber darauf verteilen und die Streusel darübergeben. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) in 1-1:10 Stunden goldbraun backen. Schecke auf einem Kuchengitter mindestens 4 Stunden auskühlen lassen.
nach oben