Kartoffel-Baumkuchen

29
Aus essen & trinken 5/2015
Kommentieren:
Kartoffel-Baumkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer
  • 1 El Kümmelsaat
  • 80 g Mehl, (gesiebt)
  • 120 g Kartoffelstärke
  • 8 Eier, (Kl. M)
  • 80 g Butter, (weich)
  • 0.333333 Tl Kurkuma
  • 2 El Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Garzeit ca. 45 Minuten

Nährwert

Pro Portion 560 kcal
Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 21 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen und ungeschält in reichlich Salzwasser mit Kümmel ca. 20 Minuten garen.
  • Inzwischen Mehl und Stärke mischen. Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. 60 g Butter mit Kurkuma in einer Schüssel in ca.
 6 Minuten mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren, Eigelbe einzeln nacheinander unterrühren. Mehlmischung unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Kartoffeln abgießen und noch warm pellen. Zweimal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Butter-Eigelb-Masse zugeben und gut verrühren, kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 1/3 des Eischnees unterrühren, restlichen Eischnee unterheben.
  • Eine flache ofenfeste Form (ca. 30 x 25 cm) leicht fetten und mit Backpapier auslegen. 4-5 El Kartoffelmasse in die Form geben, glatt streichen und unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 Grad auf der 2. Schiene von unten 6-7 Minuten grillen, bis die Oberfläche gut gebräunt ist. 4-5 El Kartoffelmasse daraufgeben und erneut 6-7 Minuten grillen. Restliche Kartoffelmasse in 5 Portionen genauso zubereiten, sodass insgesamt 7 Schichten entstehen.
  • Kartoffel-Baumkuchen in der Form abkühlen lassen. kurz vor dem Servieren mit einer Palette vom Rand lösen, auf ein Brett stürzen und in rauten oder Streifen schneiden. Restliche Butter und Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffel-Baumkuchen darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten auf beiden Seiten braten. Zum Kalbsfilet (siehe Rezept: Kalbsfilet mit Queller und Koriandersauce) servieren.