VG-Wort Pixel

Belgische Waffeln mit Rhabarberkompott

essen & trinken 5/2015
Belgische Waffeln mit Rhabarberkompott
Foto: Matthias Haupt
Typisch für diese dicken Belgier ist der Hagelzucker, der darin knuspert. Untypisch, aber perfekt: Rhabarberkompott und Himbeereis dazu.
Fertig in 40 Minuten plus Zieh- und Gehzeiten 1:45 Stunden plus Backzeit ca. 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 576 kcal, Kohlenhydrate: 79 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Kompott

500

g g Rhabarber

80

g g Gelierrohrzucker (1:1)

abgeschälte Schale von 1/2 Bio-Orange

125

ml ml Orangensaft

2

Sternanis

Waffeln

1

Würfel Würfel frische Hefe (42 g)

150

ml ml Milch

1

Pk. Pk. Vanillezucker

0.25

Tl Tl Zimt (gemahlen)

350

g g Mehl (Type 550)

Salz

3

Eier (Kl. M)

150

g g Butter (weich, in Stücken)

200

g g Hagelzucker

Außerdem

8

Kugel Kugeln Himbeereis

Öl (für das Waffeleisen)

Zubereitung

  1. Für das Kompott Rhabarber putzen, entfädeln und schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Mit Gelierzucker, Orangenschale und -saft in einem Topf mischen und 1 Stunde Saft ziehen lassen.
  2. Für den Waffelteig die Hefe zerbröckeln, mit Milch, Vanillezucker und Zimt verrühren. Hefemischung mit Mehl, 1⁄4 Tl Salz und Eiern mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) 3 Minuten gut verkneten. Butter in Stücken zugeben und weitere 3 Minuten verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.
  3. Sternanis zum Rhabarber geben, alles aufkochen und offen 5-6 Minuten leicht kochen lassen, bis der Rhabarber weich ist (aber nicht zerfällt!), dabei mehrmals vorsichtig umrühren. Kompott in eine Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen.
  4. Teig erneut gut durchkneten und den Hagelzucker unterkneten. Ein rechteckiges Waffeleisen auf der mittleren Stufe vorheizen und dünn mit Öl ausstreichen. Aus je 2-3 El Teig bei mittlerer Hitze in je 3-4 Minuten nacheinander 8 rechteckige Waffeln goldbraun backen (das Waffeleisen zwischendurch öfter säubern, da der Hagelzucker karamellisiert). Waffeln mit dem Rhabarberkompott und nach Belieben mit dem Himbeereis servieren.