Fusilli mit Kichererbsen und Spinat

Auberginen und Kichererbsen in Brühe gegart und mit Kreuzkümmel gepusht. Nudeln dazu, Spinat darunter, Walnüsse drüber. So pompös wie umwerfend!
37
Aus essen & trinken 5/2015
Kommentieren:
Fusilli mit Kichererbsen und Spinat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Baby-Spinat
  • 1 Dose Kichererbsen, (280 g)
  • 2 Tomaten
  • 4 Stiele Minze
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 50 g Walnusskerne
  • 400 g Auberginen
  • 5 El Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tl Honig
  • 200 ml Gemüsefond
  • 350 g Fusilli
  • 1 Tl Chiliflocken
  • Außerdem
  • 80 g italienischer Hartkäse, (z. B. Grana Padano oder Parmesan; frisch gerieben)

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 653 kcal
Kohlenhydrate: 81 g
Eiweiß: 20 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Kichererbsen im Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Tomaten klein würfeln. Minz- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden.
  • Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Abkühlen lassen und im Mörser grob mahlen. Walnüsse auf ein Backblech geben, im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 10 Minuten rösten. Abkühlen lassen und grob hacken.
  • Aubergine putzen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. 3 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginen darin bei mittlerer bis starker Hitze auf allen Seiten goldbraun braten. Mit Salz würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  • Restliches Öl in einem flachen breiten Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomaten zugeben und unter rühren 6-7 Minuten einkochen. Honig, Fond, Auberginen und Kichererbsen zugeben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und sämig einkochen.
  • Reichlich Wasser in einem Topf aufkochen. Salz in das Kochwasser geben und die Nudeln darin 6-7 Minuten sehr bissfest garen. Nudeln im Sieb abgießen, dabei 300 ml Nudelwasser auffangen. Nudelwasser und Nudeln zum Gemüse geben und unter häufigem rühren zu Ende garen. Spinat und Kräuter unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln mit Chili, Walnüssen und nach Belieben mit Käse bestreut servieren.
nach oben