Kräuter-Kaiserschmarren mit Rahmpilzen

Kräuter-Kaiserschmarren mit Rahmpilzen
Foto: Julia Hoersch
Des Kaisers neue Kleider: Der süße Klassiker kann nämlich auch deftig. Kräuterseitlinge und Champignons umschmeicheln ihn.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 510 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Champignons (groß)

g g Kräuterseitlinge

Zwiebel

Bund Bund glatte Petersilie

Bund Bund Schnittlauch

Eier (Kl. M)

ml ml Milch

g g Mehl

Salz, Pfeffer

Muskat

El El Butterschmalz

ml ml Gemüsebrühe

g g Crème fraîche

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 200 g große Champignons und 200 g Kräuterseitlinge putzen und in dicke Scheiben schneiden. 1 Zwiebel fein würfeln. Blätter von 1 Bund glatter Petersilie schneiden. 1 Bund Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  2. 4 Eier (Kl. M) trennen. Eigelbe, 250 ml Milch, 130 g Mehl, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Eiweiß und1 Prise Salz steif schlagen. Eischnee und je die Hälfte von Petersilie und Schnittlauch unter den Teig heben. 2 El Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne (28 cm Ø) zerlassen, Teig zugeben und 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Schmarren im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 9-10 Minuten weitergaren
  3. Pilze in 2 El Butterschmalz bei starker Hitze anbraten. Zwiebel kurz mitbraten. 150 ml Gemüsebrühe und 150 g Crème fraîche zugeben, offen bei starker Hitze5 Minuten kochen.
  4. Schmarren mit zwei Holzspateln zerzupfen. Pilze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Schmarren und Pilze mit den restlichen Kräutern bestreut servieren.
Tipp Getränke-Tipp: Ein Grauburgunder aus Baden passt exzellent dazu.