Rhabarber-Bananen-Muffins

Supersaftig, mit süßsaurem Zitronenguss - perfekt für den Kaffeeklatsch auf der Wiese.
0
Aus Für jeden Tag 6/2015
Kommentieren:
Rhabarber-Bananen-Muffins
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Einheiten
  • 300 g Rhabarber
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 Tl Weinsteinbackpulver
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Tl abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Öl
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 2 reife Bananen
  • 4 El Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Einheit 310 kcal
Kohlenhydrate: 38 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 14 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die 12 Mulden eines Muffin-Blechs mit Papiermanschetten auslegen oder gründlich fetten. 300 g Rhabarber putzen und 1 1⁄2 cm groß würfeln.
  • 200 g Mehl, 150 g Zucker,
 1 Pk. Vanillezucker, 2 Tl Weinsteinbackpulver, 100 g gemahlene Mandeln, 1 Tl abgeriebene Bio­-Zitronenschale und 1 Prise Salz mischen. 100 ml Milch, 100 ml Öl, 2 Eier (Kl. M), 2 reife Bananen und 1 El Zitronensaft in einen hohen Messbecher geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Zur Mehlmischung geben und alles mit dem Schneebesen glatt rühren.
  • Teig in den Messbecher füllen und in die Muffin-Mulden gießen. Rhabarberwürfel darüber verteilen. Im heißen Ofen auf einem Rost auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • 100 g Puderzucker mit 2 1⁄2-3 El Zitronensaft glatt rühren. Guss auf den abgekühlten Muffins verteilen und trocknen lassen.