Windbeutel

Ein Traum gefüllt mit Schlagsahne und Rhabarber-Himbeer-Kompott.
3
Aus Für jeden Tag 6/2015
Kommentieren:
Windbeutel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Einheiten
  • Rhabarber-Himbeer-Kompott
  • 350 g Rhabarber
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 El Speisestärke
  • 0.5 Vanilleschote
  • 5 El Zucker
  • 250 g TK-Himbeeren
  • Brandteig
  • 0.75 Tl Salz
  • 80 g Butter (in kleinen Stücken)
  • 160 g Mehl
  • 4 Eier , (Kl. M)
  • Füllung
  • 500 ml Schlagsahne
  • 2 Tl Zucker
  • 2 El Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.
plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Einheit 430 kcal
Kohlenhydrate: 29 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 31 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Rhabarber-Himbeer-Kompott: 350 g Rhabarber putzen und in 2 cm breite Stücke schneiden. Von 2 Bio­-Orangen 1 Tl Schale fein abreiben, 200 ml Saft auspressen. 1 El Speisestärke mit 3 El Orangensaft glatt rühren.
  • 1⁄2 Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Mark, Schote, 5 El Zucker und den Orangensaft in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze 2 Minuten köcheln lassen. Rhabarber und Stärkemischung zugeben, aufkochen und weitere 2 Minuten bei milder Hitze zugedeckt köcheln lassen. Kompott in eine Schüssel geben, Vanilleschote entfernen. 250 g TK-­Himbeeren untermischen und alles vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Brandteig: 250 ml Wasser, Salz und Butter in einem mittelgroßen Topf aufkochen. Topf vom Herd ziehen, Mehl auf einmal zugeben und mit einem Kochlöffel unterrühren.
  • Auf dem Herd bei mildester Hitze 1-2 Minuten weiterrühren, bis sich ein Kloß bildet und der Topfboden einen weißen Belag bekommt.
  • Teigkloß in eine Rührschüssel geben. Eier nacheinander mit den Knethaken des Handrührers einzeln unterkneten. Jedes Ei muss vollständig untergearbeitet sein, bevor das nächste zugegeben wird.
  • Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen.
  • Mit großem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech möglichst gerade und gleichmäßig 8 Rosetten (ca. 8 cm Ø) spritzen.
  • Im heißen Backofen 30-35 Minuten backen, dabei eine mit Wasser gefüllte hitzefeste Schale auf den Ofenboden stellen. Windbeutel nach dem Backen auf dem Blech auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  • Sahne in einer Schüssel steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.
  • Windbeutel mit einem Sägemesser waagerecht durchschneiden. Mit Sahne und Kompott füllen und mit Puderzucker bestreut servieren.
  • Einfach raffiniert: Brandteig wird erst im Kochtopf gerührt, dann gespritzt und goldgelb gebacken zu Windbeuteln oder kleinen runden Profiteroles. Beide eignen sich gut zum Füllen und lassen sich prima einfrieren: ungefüllt dann im Ofen 5 Minuten bei 180 Grad auftauen lassen und abgekühlt füllen. Bereits gefüllte einige Stunden im Kühlschrank auftauen lassen.
nach oben