Joghurtbällchen mit Beerensalat

Joghurtbällchen mit Beerensalat
Foto: Jorma Gottwald
Geheimzutat Zeit: Wer Joghurt einen Tag abtropfen lässt, erhält sahnige Creme. Beeren begleiten säuerlich, Pinienkerne süßen mit Knusper.
Fertig in 35 Minuten plus Abtropfzeit 1 Tag

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 294 kcal, Kohlenhydrate: 27 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Joghurtbällchen

g g griechischer Joghurt

Pk. Pk. Vanillezucker

Krokant

g g Pinienkerne

El El Zucker

Beerensalat

g g Rote Johannisbeeren

g g Himbeeren

g g Zucker

Stiel Stiele Zitronenverbene (ersatzweise Zitronenmelisse)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Joghurtbällchen ein Mulltuch mit kaltem Wasser sehr gründlich ausspülen. Mulltuch feucht in ein Sieb legen und über eine Schüssel hängen. Joghurt in das Sieb geben und das Tuch darüberklappen. Einen kleinen Teller darauflegen und z.B. mit einer vollen Konservendose beschweren. Joghurt 1 Tag im Kühlschrank abtropfen lassen.
  2. Für den Krokant Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Krokant sofort auf ein Stück Backpapier geben und vollständig abkühlen lassen.
  3. Für den Beerensalat Johannisbeeren von den Rispen streifen. Himbeeren, Johannisbeeren und Zucker in eine Schüssel geben und mit der Gabel leicht zerdrücken. Verbenenblätter von den Stielen zupfen, einige Blätter für die Garnierung beiseitelegen, restliche Blätter in feine Streifen schneiden. Verbene mit den Beeren mischen.
  4. Vom Krokant 4 schöne Stücke abbrechen und für die Garnierung beiseitelegen. Restlichen Krokant grob hacken.
  5. Abgetropften Joghurt mit Vanillezucker glatt rühren. Joghurt in 4 Portionen teilen. Je 1 Portion in das Mulltuch geben und zu kleinen Bällchen formen. Bällchen mit dem Beerensalat auf Tellern anrichten, mit den Krokantstücken garnieren und mit dem gehackten Krokant bestreuen. Mit restlichen Verbenenblättern garniert servieren.

Mehr Rezepte