Schweinenacken

Schweinenacken
Foto: Ulrike Holsten
Schwein vom Grill? Da halten wir große Stücke drauf! Ohne Zeitdruck im Nacken wird’s was: Mit selbst gemachter Würzmischung bei konstanter Hitze den Grill machen lassen.
Fertig in 15 Minuten plus Garzeit 1:30 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 306 kcal, Eiweiß: 27 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Sternanis

g g Kümmel

g g Koriandersaat

g g Salz (grob)

g g schwarze Pfefferkörner

Tl Tl Majoran (getrocknet)

kg kg Schweinenacken

g g Honig (flüssig)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Gewürzmischung Gewürze und Salz im Mörser grob zerstoßen. Fettseite des Schweinenackens mit einem Messer über Kreuz einschneiden. Das Fleisch rundum mit ca. 1/3 der Gewürzmischung einreiben. Fleisch auf einem Kugelgrill mit Deckel bei mittlerer indirekter Hitze 1:30 Stunden sanft grillen, dabei mehrmals wenden.
  2. Honig mit ca. 1/3 der Gewürzmischung verrühren. Schweinenacken damit in den letzten 15 Minuten mehrmals auf beiden Seiten bestreichen.
  3. Schweinenacken vom Grill nehmen, in einer Arbeitsschale mit Alufolie bedeckt 10 Minuten ruhen lassen und in Scheiben schneiden. Fleisch mit Kartoffelsalat (siehe Rezept: Kartoffelsalat mit Meerrettich) servieren .
Tipp Die restliche Gewürzmischung hält sich verschlossen im Twist-off-Glas 1-2 Wochen und eignet sich auch gut für Lamm oder Rind.