Papas Fischpäckchen

Papas Fischpäckchen
Foto: Ulrike Holsten
Seeteufel im Päckchen schmeckt im australischen Rindenblatt („Paperbark roll“) gegrillt ganz zart nach Rauch.
Fertig in 1 Stunde plus Garzeit 15-30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 488 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

ml ml Rhabarbernektar

Zucker

g g festkochende Kartoffeln

g g Möhren

Salz, Pfeffer

g g Fenchelknollen

Stiel Stiele Kerbel

Stiel Stiele Dill

El El Weißweinessig

El El Rapsöl

g g Seeteufelfilet

Rollen Paperbark Roll (australische Teebaumrinde; online erhältlich)

Tl Tl Zitronensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Rhabarbernektar und 1 El Zucker in einen Topf geben und ca. 7 Minuten sirupartig einkochen lassen. Kartoffeln und Möhren schälen, waschen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. Gut abtropfen lassen.
  2. Fenchel putzen, das Grün beiseitelegen, den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchel in dünne Scheiben hobeln und in einer Schüssel mit 1/2 Tl Salz verkneten. Kerbelblättchen und Dillspitzen von den Stielen zupfen, die Hälfte zum Fenchel geben. Essig und 3 El Öl zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Seeteufel putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 4 Paperbark-Roll-Blätter (ca. 40x30 cm) auf die Arbeitsfläche legen und mit je 1 Tl Öl bepinseln. Kartoffeln und Möhren mittig daraufgeben und mit dem Fisch und den restlichen Kräutern belegen. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Tl Zitronensaft und Öl beträufeln, fest verschließen und die Enden mit Küchengarn zubinden.
  4. Auf dem heißen Grill indirekt auf jeder Seite 12-14 Minuten garen (in Alufolie insgesamt 15 Minuten).
  5. Fischpäckchen kurz vor dem Servieren öffnen und etwas Fenchelsalat auf den Fisch geben. Fisch und Salat mit etwas Rhabarbersirup beträufeln und servieren.

Mehr Rezepte