Grüne Bohnen mit Rote-Bete-Nudeln und Kabeljau

Meerrettichschaum verbindet rosa Nudeln, grüne Bohnen
 und gebratenen Kabeljau - nicht nur unser Rezepttester war begeistert.
35
Aus essen & trinken 7/2015
Kommentieren:
Grüne Bohnen mit Rote-Bete-Nudeln und Kabeljau
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g grüne Bohnen
  • Salz
  • 8 Stiele Bohnenkraut
  • 4 Stiele Dill
  • 500 ml Rote-Bete-Saft
  • 500 g Kabeljaufilets
  • 400 g Bandnudeln
  • weißer Pfeffer
  • 2 El Öl
  • 40 g Butter
  • 100 ml Gemüsefond
  • 2 Eigelb
  • 5 El Schlagsahne
  • Zucker
  • 40 g Meerrettich

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Garzeit 20 Minuten

Nährwert

Pro Portion 706 kcal
Kohlenhydrate: 81 g
Eiweiß: 39 g
Fett: 23 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Bohnen putzen und längs halbieren. In kochendes Salzwasser geben, 5 Minuten garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Bohnenkraut mit den zarten Stielen fein schneiden. Dillspitzen vom Stiel zupfen und fein schneiden.
  • 2 l Wasser und Rote-Bete-Saft aufkochen. Fisch quer in 3 cm breite Streifen schneiden, rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln und Salz ins Wasser geben und nach Packungsanweisung bissfest garen. Öl und 20 g Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch darin bei starker Hitze auf beiden Seiten je 2-3 Minuten braten, herausheben und warm stellen. Pfanne beiseitestellen.
  • Für den Meerrettichschaum Fond und Eigelbe in einer Sauteuse (oder einem kleinen Topf) unter Rühren mit einem Schneebesen bis kurz vor dem Kochen erhitzen und bei kleinster Hitze warm halten. Restliche Butter in der Pfanne aufschäumen, Bohnenkraut und Bohnen darin erwärmen. Nudeln abgießen. Nudeln untermischen und erneut mit Salz abschmecken.
  • Sahne und Meerrettich unter die Sauce rühren und mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. Mit dem Schneidstab aufschäumen. Fisch mit Dill bestreuen und die Bohnen-Nudeln mit Fisch und Meerrettichschaum anrichten.
  • Die Nudeln werden in weniger Wasser als üblich gekocht, damit sie eine intensive Farbe bekommen.