Linsen-Auberginen-Buletten

Die Buletten haben leichten Chili-Schuss: zusammen mit dem Ampfer-Minz-Salat und geröstetem Fladenbrot mit ordentlich Schnittlauch wahnsinnig lecker.
14
Aus essen & trinken 7/2015
Kommentieren:
Linsen-Auberginen-Buletten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 600 g Auberginen
  • Salz
  • 120 g rote Linsen
  • 30 g Mandelblättchen
  • 25 g Basilikum
  • 25 g glatte Petersilie
  • 50 g Semmelbrösel
  • 4 El Olivenöl
  • Pfeffer
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 60 g Pecorino, 

    (fein gerieben)

  • 2 Eigelb, 

    (Kl. M)

  • Pfeffer
  • 0.5 Tl Pulbiber, 

    (Chiliflocken; türkischerLaden)

  • fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette
  • 100 g Butterschmalz

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Ziehzeit 20-30 Minuten

Nährwert

Pro Portion 450 kcal
Kohlenhydrate: 16 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Auberginen putzen, in sehr feine Würfel schneiden und in einer Schüssel mit etwas Salz 20-30 Minuten Wasser ziehen lassen. Auberginen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen, dabei mit einer Schaumkelle leicht andrücken. Linsen in kochendes Wasser geben und offen bei mittlerer Hitze in 8 Minuten weich garen. Linsen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.

  • Mandeln in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten,
auf einem flachen Teller abkühlen lassen und feinhacken. Basilikum- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen, in kochendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und sehr gut ausdrücken. Basilikum und Petersilie mit den Semmelbröseln im Küchenmixer so lange mixen, bis die Brösel schön grün sind.

  • Öl in einem Topf erhitzen, Auberginen darin bei mittlerer bis starker Hitze auf beiden Seiten 2-3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt bei milder Hitze in weiteren 10-12 Minuten weich garen. Auberginen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

  • Linsen und Auberginen in eine Schüssel geben, Schnittlauch, Käse, Eigelbe und 4 El der grünen Brösel gut vermengen, mit Salz, Pfeffer, Pulbiber, Mandeln und Limettenschale würzen und gut vermengen. Aus dieser Masse 12 Buletten (ca. 70 g) formen, dabei fest andrücken. Restliche grüne Brösel in eine flache Form geben, Buletten darin vorsichtig wälzen und die Brösel dabei leicht andrücken.

  • Schmalz in einer großen beschichteten Pfanne zerlassen, Buletten darin in 2 Portionen bei mittlerer bis starker Hitze 2-3 Minuten rundum braten. Buletten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten weitere 8-10 Minuten garen. Buletten aus dem Backofen nehmen und zum Ampfer-Minz-Salat (siehe Rezept: Ampfer-Minz-Salat mit Möhren) servieren.

nach oben