Kalte Erbsen-Avocado-Suppe

Spitzenstarter für gute Laune: zum Mitnehmen einfach in Schraubdeckelgläser füllen.
7
Aus Für jeden Tag 7/2015
Kommentieren:
Kalte Erbsen-Avocado-Suppe
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 El Öl
  • 200 g TK-Erbsen
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Chilflocke
  • 1 reife Avocado
  • 2 El Limettensaft
  • 50 g Baguette
  • 1 El Butter
  • 1 El Öl
  • 10 Stiele Koriander

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 256 kcal
Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 16 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 2 Zwiebeln fein würfeln und in einem Topf in 2 El Öl glasig dünsten.
 200 g TK-Erbsen zugeben und kurz mitdünsten. Mit 700 ml Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Chiliflocken kräftig würzen, aufkochen und 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Lauwarm abkühlen lassen.
  • Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren und durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen. 1 reife Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Mit 2 El Limettensaft mischen und in die Suppe geben. Erneut fein pürieren. Vollständig abkühlen lassen, mit Salz und Limettensaft abschmecken und 1 Std. kalt stellen.
  • 50 g Baguette würfeln und in einer Pfanne mit 1 El Butter und 1 El Öl bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Blättchen von 10 Korianderstielen abzupfen. Suppe mit Croûtons, Koriandergrün und einigen Chiliflocken servieren.