Kichererbsen-Avocado-Salat

Minzfrisch und chilischarf – kurz: doppelt lecker!
23
Aus Für jeden Tag 7/2015
Kommentieren:
Kichererbsen-Avocado-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Dose Kichererbsen, (400 g)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • 3 El Olivenöl
  • 1 Salatgurke, (ca. 300 g)
  • 4 Stiele glatte Petersilie
  • 5 Stiele Pfefferminze
  • 1 Tl Chiliflocken
  • 1 reife Avocado

Zeit

Arbeitszeit: 20 Min.
plus Zeit zum Durchziehen

Nährwert

Pro Portion 438 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 11 g
Fett: 29 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kichererbsen in einem Sieb
kalt abspülen und abtropfen lassen. Zitrone heiß waschen, trocknen 
und 1 Tl Schale fein abreiben.
 2 El Zitronensaft auspressen, mit 
3 El Wasser und etwas Salz verrühren. Zitronenschale und
 Öl unterrühren. Kichererbsen untermischen.
  • Gurke streifig schälen und längs halbieren. Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Gurkenhälften schräg in 1⁄2 cm dünne Scheiben schneiden. Petersilien- und Minzblättchen abzupfen. Mit den Gurkenstücken und 1⁄2 Tl Chiliflocken unter die Kichererbsen mischen. Salat 30 Min. durchziehen lassen.
  • Avocado halbieren und entkernen. Fruchtfleisch schälen oder mit einem großen Löffel aus der Schale heben. Fruchtfleisch in Spalten schneiden und unter die Kichererbsen heben. Mit restlichen Chiliflocken servieren. Dazu passt Ciabatta.
  • Kichererbsen: Sie machen nicht lustig, der Name stammt vom lateinischen Wort „cicer“ ab. Anders als die getrockneten sind sie als Dosenware sofort einsatzbereit und z. B. als Salat schnell und unkompliziert ein toller Sattmacher.