VG-Wort Pixel

Maissuppe mit Avocado-Quesadillas

essen & trinken 8/2015
Maissuppe mit Avocado-Quesadillas
Foto: Ulrike Holsten
Der Mais ist jetzt so süß, dass er Chili in und Korianderöl auf der Suppe besonders gut verträgt. Mit Avocado und Cheddar gefüllte Fladen dazu - fast mexikanisch.
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 539 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Suppe

4

Maiskolben

2

Zwiebeln (kleine)

2

Knoblauchzehen

1

rote Chilischote

5

El El Öl

0.5

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

500

ml ml Milch

500

ml ml Gemüsebrühe

0.5

Bund Bund Koriandergrün

1

Tl Tl Limettensaft

Quesadillas

1

rote Zwiebel (kleine)

50

g g Cheddar

1

Avocado

1

Tl Tl Limettensaft

Salz

Pfeffer

4

Tortillafladen (à 16 cm Ø)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Maiskörner vom Kolben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Chili putzen und ohne Kerne klein schneiden. 1 El Öl in einem Topf erhitzen, Kreuzkümmel, Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin andünsten. Mais, Milch und Brühe zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten leicht kochen lassen.
  2. Korianderblättchen von den Stielen zupfen, mit restlichem Öl und Limettensaft im Rührbecher sehr fein pürieren.
  3. Für die Quesadillas Zwiebel in feine Scheiben hobeln. Käse reiben. Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in Würfel schneiden. Avocado, Cheddar, Zwiebeln und Limettensaft mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Füllung auf 2 Tortilla-Fladen verteilen, mit je 1 Fladen belegen und fest andrücken. In einer Pfanne ohne Fett auf jeder Seite 3 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Quesadillas halbieren, im Backofen warm halten.
  4. Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren und durch ein Sieb geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Korianderöl beträufeln. Suppe mit den Quesadillas servieren.