Vanillecremeschnitten mit Aprikosenkompott

Vanillecremeschnitten mit Aprikosenkompott
Foto: Thorsten Suedfels
Schichtarbeit aus Creme, Frucht und Knusperblatt: Das Türmchenquartett sieht nach Pâtissier-Kunst aus, ist aber leicht gemacht.
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit 10 Minuten plus Kühlzeit 4 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 475 kcal, Kohlenhydrate: 58 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kompott

g g Aprikosen

g g Zucker

abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone

El El Zitronensaft

Creme

Vanilleschote

ml ml Milch

g g Zucker

Eigelb (Kl. M)

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

ml ml Schlagsahne

Boden und Garnierung

Yufkateig (ca. 31x30 cm)

Himbeeren

Puderzucker zum Bestäuben

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Kompott Aprikosen halbieren und entsteinen. Aprikosenhälften vierteln. Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Aprikosen, Zitronenschale und -saft zugeben und bei milder Hitze 4-5 Minuten zugedeckt kochen, weitere 4-5 Minuten offen kochen. In eine Schale füllen und kalt stellen.
  2. Für die Creme die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanilleschote und -mark mit 20 g Zucker in der Milch aufkochen, beiseitestellen und 10 Minuten ziehen lassen. Vanilleschote entfernen.
  3. Eigelbe mit restlichem Zucker und Puddingpulver in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührers schaumig-weiß aufschlagen. Heiße Vanillemilch unter Rühren zugießen. Mischung zurück in den Topf geben und 1-2 Minuten unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze kochen lassen. Creme durch ein feines Sieb in eine Schale streichen. Mit Zucker bestreuen und 4 Stunden kalt stellen.
  4. Für den Boden Teigplatte in 16 Quadrate (à ca. 7 x 7 cm) schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 8-10 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.
  5. Sahne steif schlagen. Kalte Vanillecreme mit dem Schneebesen des Handrührers glatt rühren. Sahne nach und nach unterheben. Vanillecreme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen. Jetzt wird geschichtet: auf 4 Dessertteller je 1 Teigblatt legen, je 1-2 El Aprikosenkompott darauf verteilen. Je 1 Teigblatt darüberlegen und leicht andrücken. Auf jedes Teigblatt 4 Tupfen Vanillecreme spritzen. Vanilletupfen mit 1 Teigblatt belegen und leicht andrücken. Darauf wieder je 4 Tupfen Creme spritzen und mit den restlichen Teigblättern abdecken. Noch einmal 4 Cremetupfen daraufspritzen. Tupfen mit den Himbeeren garnieren. Schnitten mit etwas Puderzucker bestäuben und mit dem restlichen Aprikosenkompott servieren.