Tomaten-Mozzarella-Gratin

Heißer Italiener: So können Sie auch lecker Ihre Nudelreste,
 z. B.Lasagne-Blätter, verwerten.
29
Aus Für jeden Tag 8/2015
Kommentieren:
Tomaten-Mozzarella-Gratin
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 200 g breite Bandnudeln
  • Salz
  • 400 g Tomaten
  • 1 Kugel Mozzarella, (125 g)
  • 8 Stiele Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 El Olivenöl
  • 30 g ital. Hartkäse, (z. B. Grana Padano)
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 847 kcal
Kohlenhydrate: 77 g
Eiweiß: 30 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Tomaten in Scheiben schneiden. Mozzarella abtropfen lassen, gut trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen.
  • Blättchen von 6 Stielen Basilikum abzupfen und mit dem Knoblauch grob hacken, beides mit Olivenöl fein pürieren. Käse fein reiben, unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Ofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Nudeln, Tomaten und Mozzarella dachziegelartig in 2 feuerfeste Förmchen (à ca. 15 cm Ø) legen, dabei mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Mit Pesto beträufeln und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 12-15 Min. überbacken. Restliche Basilikumblättchen abzupfen und über die Gratins streuen.
  • Bandnudeln hören auch auf den Namen Pappardelle oder Tagliatelle. Es sind oft Eiernudeln, die gern mit Ragouts serviert oder als Beilage gereicht werden.