Gefüllte Paprika

In fruchtiger Oliven-Tomaten-Sauce 
und Kräuterhackfüllung schmeckt’s zu Hause wie am Mittelmeer. Dazu passt Fladenbrot.
68
Aus Für jeden Tag 8/2015
Kommentieren:
Gefüllte Paprika
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Dose Pizza-Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • 15 g schwarze Oliven
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 300 g gemischtes Hack
  • 1 Ei
  • 3 El Semmelbrösel
  • 2 El ital. Kräutermischung

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Garzeit

Nährwert

Pro Portion 586 kcal
Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Tomaten zufügen, 20 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Oliven vom Stein schneiden und in die Sauce rühren.
  • Paprika längs halbieren und Kerne und weiße Häute entfernen. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in schräge Scheiben schneiden. Hack, Ei, Semmelbrösel, Kräuter und Frühlingszwiebeln mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Ofen auf 180 grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Tomatensauce in eine Auflaufform (ca. 25 cm Ø) geben. Paprikahälften mit der Hackmasse füllen und auf die Sauce setzen. Im heißen Ofen 35-40 Min. schmoren lassen.
  • Probieren Sie im Sommer mal zarte Spitzpaprika: Sie kommen jetzt oft aus dem Freiland, sind recht günstig und besonders aromatisch. Genauso gut funktionieren aber natürlich die dicken, runden.

nach oben