Quark-Kuchen mit Äpfeln und Rosinen

essen & trinken/NGV
Quark-Kuchen mit Äpfeln und Rosinen
Foto: TLC Fotostudio/© NGV mbH
Fertig in 40 Minuten plus Backzeit ca. 1 Stunde plus Kühlzeit ca. 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 179 kcal,

Zutaten

Für
16
Stücke

Für den Teig

g g Butter

g g Zucker

Salz

Ei (Kl. M)

g g Mehl

Butter (für die Form)

Für den Belag:

g g Äpfel

El El Zitronensaft

g g Zucker

Eier (Kl. M)

Salz

g g Magerquark

g g Zucker

Pk. Pk. Vanillezucker

g g Rosinen

Puderzucker (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Salz, Ei und Mehl zügig zu einem Teig verkneten, in Folie einwickeln und ungefähr 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen, eine Springform (26 cm Ø) mit Butter einfetten. 2/3 des Teiges ausrollen und nur den Boden damit bedecken, mit einer Gabel einstechen und für ca. 10 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  2. Die Temperatur des Backofens auf 180 °C (Umluft 160 °C) reduzieren. Den übrigen Teig zu einer Rolle formen und damit den Springformrand auskleiden. Die Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Sofort mit Zitronensaft und Zucker vermischen.
  3. 2 Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und kaltstellen. Eigelb und das übrige Ei mit Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren. Danach die Rosinen hinzugeben und schließlich den Eischnee in 2 Portionen unterheben.
  4. Die Äpfel auf dem Kuchenboden verteilen, die Quarkmasse darüber verteilen. Glattstreichen und für ungefähr 1 Stunde im Ofen backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie locker abdecken. Den Kuchen in der Form abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.