Stubenküken mit Pilzen

Stubenküken mit Pilzen
Foto: Thomas Neckermann
Maronen, Steinpilze und Pfifferlinge schmoren - gemeinsam mit den Küken und auf einer Szechuan-Koriander-Mischung - über sich selbst hinaus.
Fertig in 50 Minuten plus Garzeit ca. 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 807 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 67 g, Fett: 53 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Steinpilze

g g kleine Maronen (siehe Tipp)

g g Pfifferlinge

g g Schalotten

g g Möhren

g g Pastinaken

Bio-Zitrone

Stubenküken (à 400 g)

Salz, Pfeffer

edelsüßes Paprikapulver

Tl Tl Butter (weich)

Zweig Zweige Rosmarin

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Szechuan-Pfeffer

El El Olivenöl

ml ml Weißwein

ml ml Geflügelfond

Lorbeerblätter

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Steinpilze, Maronen und Pfifferlinge mit dem Pinsel sorgfältig putzen, Steinpilze und Maronen in mundgerechte Stücke schneiden. Schalotten längs halbieren. Möhren und Pastinaken schälen, dickere eventuell längs halbieren. Möhren und Pastinaken in 4-5 cm lange Stücke schneiden. Zitrone unter fließend warmem Wasser abwaschen, trocken reiben und in 8 Scheiben schneiden.
  2. Stubenküken innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und mit je 1 Tl Butter, 2 Zitronenscheiben und 1 Rosmarinzweig füllen. Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Koriander und Szechuan-Pfeffer im Mörser grob zerstoßen, Mischung beiseitestellen.
  3. 4 El Olivenöl in einem Bräter erhitzen, Stubenküken darin bei mittlerer Hitze auf allen Seiten anbraten. Stubenküken herausnehmen und auf eine Platte legen. Möhren und Pastinaken in den Bräter geben und bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten anbraten. Koriander-Szechuan-Mischung zugeben und kurz anrösten. Schalotten zugeben und mit Weißwein ablöschen. Mit Geflügelfond auffüllen, Lorbeer und restlichen Rosmarin zugeben und kurz aufkochen. Stubenküken mit der Brustseite nach oben in den Bräter legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene vonunten 30-35 Minuten garen.
  4. Restliches Öl und restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Pilze darin bei starker Hitze 2-3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Stubenküken in den Bräter geben.
  5. Stubenküken im Bräter servieren oder in tiefen Tellern mit Sud, Pilzen und Gemüse anrichten. Dazu passen Salzkartoffeln oder Baguette.
Tipp Möglichst kleine Maronen verwenden, weil sie nach dem Anbraten und Garen ihren ,Biss‘ behalten. Große Maronen sind geschmacklich zwar okay, aber in Schmorgerichten oft zu weich. Pilze nie in stehendem Wasser waschen! Sie saugen sich voll, das Aroma geht flöten und sie werden weich und matschig. Aber gönnen Sie sich gern einen speziellen Pilzpinsel zum Putzen, die sind echt praktisch.