Fisch-Carpaccio „Ceviche Style“

Fisch-Carpaccio „Ceviche Style“
Foto: Matthias Haupt
In Südamerika isst man Ceviche, roh marinierten Fisch, mit Süßkartoffeln und Mais. Voilà: die »e&t«-Edelvariante mit Wolfsbarsch.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 453 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kleine Süßkartoffel (250 g)

Maiskolben (200 g)

Salz

rote Zwiebel

Frühlingszwiebeln

g g Staudensellerie

rote Chilischote (je nach Schärfe)

El El Olivenöl

El El Limettensaft

Wolfsbarschfilet (sehr frisch, à 140 g, mit Haut, ohne Gräten)

Pfeffer

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Maiskörner vom Kolben lösen. Dabei den Kolben aufrecht stellen und mit dem Messer von oben nach unten schneiden. Mais in kochendem Salzwasser 2-3 Minuten garen, abgießen und gut abtropfen lassen.
  2. Rote Zwiebel in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne schräg in dünne Scheiben schneiden. Staudensellerie putzen, entfädeln und in dünne Scheiben schneiden. Chili in sehr feine Ringe schneiden. 8 El Olivenöl mit Salz, Chili und Limettensaft verrühren.
  3. Fischfilets auf der Hautseite auf ein Arbeitsbrett legen und mit dem Messer in sehr dünnen Scheiben von der Haut schneiden. Sofort auf 4 Tellern verteilen und gleichmäßig mit der Hälfte der Limetten-Chili-Vinaigrette beträufeln. Zwiebeln, Staudensellerie und Frühlingszwiebeln mit der restlichen Vinaigrette mischen, auf dem Fisch verteilen und 6-8 Minuten ziehen lassen.
  4. Restliches Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin 6-8 Minuten braten. In den letzten 3 Minuten den Mais zugeben und mitbraten. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Süßkartoffeln und Mais auf dem Carpaccio verteilen. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und das Carpaccio damit bestreuen. Sofort servieren.
Tipp Für Carpaccio eignen sich festfleischige Seefische, z. B. Seeteufel, aber auch Saibling und Jakobsmuscheln. Wichtig: Die Ware muss unbedingt frisch sein!

Mehr Rezepte