Rosmarin-Crème-Caramel

Das Dessert können Sie super am Vortag vorbereiten. Das Geheimnis: Karamellbonbons!
18
Aus Für jeden Tag 9/2015
Kommentieren:
Rosmarin-Crème-Caramel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 ml Milch
  • 35 g Zucker
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 6 weiche Karamellbonbons
  • 3 El Orangensaft
  • 2 Eier, (Kl. M)
  • 2 Eigelb, (Kl. M)
  • 200 g Brombeeren

Zeit

Arbeitszeit: 85 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 353 kcal
Kohlenhydrate: 22 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 1 Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Schote und Mark mit 200 ml Schlagsahne und 200 ml Milch in einem Topf aufkochen. Beiseitestellen, 35 g Zucker unterrühren. 1-2 Zweige Rosmarin zugeben und 20 Min. durchziehen lassen.
  • 6 weiche Karamellbonbons hacken. Mit 3 El Orangensaft in einem kleinen Topf aufkochen und bei milder Hitze unter Rühren schmelzen. Karamellsauce in 4 ofenfeste Formen (à 150 ml) verteilen. In eine große Auflaufform stellen.
  • Ofen auf 180 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. 2 Eier (Kl. M) und 2 Eigelb (Kl. M) in einer Schüssel verrühren. Sahnemischung durch ein Sieb gießen, nach und nach in die Eier rühren. In die vorbereiteten Formen gießen. Auf einem Rost im heißen Ofen ins untere Drittel stellen. Kochendes Wasser 2 cm hoch in die Form gießen. 40 Min. stocken lassen. Vorsichtig aus dem Ofen nehmen und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen. Dann 2 Std. kalt stellen.
  • 200 g Brombeeren verlesen. Crème Caramel vorsichtig mit einem kleinen Messer vom Förmchenrand lösen und auf Dessertteller stürzen. Mit den Brombeeren servieren.
nach oben