Bánh Bao mit Tofu gefüllt

Das Hefebrötchen wird im Dämpfkorb gegart, deshalb bleibt es blass. Ein kräftiger Partner ist die Füllung mit asiatisch gewürztem Krautsalat.
3
Aus essen & trinken 10/2015
Kommentieren:
Bánh Bao mit Tofu gefüllt
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Brötchen
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 270 g Mehl
  • Zucker
  • Salz
  • 3 El Sonnenblumenöl
  • 1 Tl Backpulver
  • Salat
  • 60 ml Reisessig, (Asia-Laden; ersatzweise Weißweinessig)
  • Saft von 1/2 Limette
  • 2 El geröstetes Sesamöl
  • 1 El Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Zucker
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 350 g Weißkohl
  • 100 g Möhre
  • 50 g Mungobohnensprossen
  • Mayonnaise
  • 4 Stiele Koriandergrün
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 20 ml geröstetes Sesamöl
  • Salz
  • 1 Tl abgeriebene Bio-Limettenschale
  • 2 El Limettensaft
  • 1 El Sweet-Chili-Sauce
  • Tofu
  • 350 g frittierter Tofu, (Asia-Laden)
  • 4 Stiele Sesamblätter, (Perilla; Asia-Laden; ersatzweise Koriandergrün)
  • Salz
  • 2 El Speisestärke
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 3 El Sweet-Chili-Sauce

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Gehzeit 1:20 Stunden plus Ziehzeit 2-3 Stunden

Nährwert

Pro Portion 978 kcal
Kohlenhydrate: 87 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 56 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Brötchen Hefe mit 20 g Mehl, 1/2 El Zucker und 50 ml Wasser in einer Schale verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Restliches Mehl, 2 1/2 El Zucker, 1 Prise Salz, 2 El Öl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Vorteig und 110 ml Wasser zugeben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer Rolle formen. In 4 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln nebeneinander in eine leicht geölte Form setzen und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  • Wasser in einem Topf (passend zur Größe der Dämpfkörbe (à 24 cm Ø; Asia-Laden; ersatzweise Dampfgargerät)) aufkochen. 2 Bambusdämpfkörbe mit Backpapier auslegen. Backpapiere mehrmals mit der Gabel einstechen. Je 2 Teigkugeln in die Körbe setzen, Körbe übereinanderstapeln, Deckel auflegen. Brötchen über dem heißen Wasserdampf 10-15 Minuten garen.
  • Für den Salat Essig, Limettensaft, Sesam- und Sonnenblumenöl mit 1 El Salz und 2 El Zucker verrühren. Chili in Scheiben schneiden und untermischen. Kohl vierteln, Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl quer in dünne Streifen schneiden. Möhren schälen, in dünne Stifte schneiden. Sprossen waschen, trocken schleudern. Gemüse und Dressing mischen, 2-3 Stunden durchziehen lassen.
  • Für die Mayonnaise (alle Zutaten müssen zimmerwarm sein!) Koriander mit den zarten Stielen hacken. Ei, Sonnenblumen- und Sesamöl, Salz, Limettenschale, -saft, Koriander und Chilisauce im Rührbecher mit dem Schneidstab pürieren, bis eine dickliche Mayonnaise entsteht.
  • Für den Tofu Tofu längs in 4 Scheiben schneiden und 10 Minuten auf Küchenpapier abtropfen lassen. Sesamblätter abzupfen. Tofu mit Salz würzen und in der Stärke wälzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Tofu 2-3 Minuten auf jeder Seite braten. Chilisauce zugeben und leicht karamellisieren lassen. Brötchen quer halbieren, Schnittflächen mit der Mayonnaise bestreichen. Krautsalat, Tofu und Sesamblätter daraufgeben und mit den Brötchendeckeln abschließen. Sofort servieren.
nach oben