Kürbis-Kokos-Suppe mit Garnelen

Kürbis-Kokos-Suppe mit Garnelen
Foto: Matthias Haupt
Aroma-Sensation: die Korianderstiele garen wie beim Asiaten einfach mit.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 756 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 49 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Hokkaido-Kürbisse

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehe

Zwiebel

El El Öl

Stiel Stiele Koriandergrün

ml ml Gemüsebrühe

ml ml Kokosmilch

Salz

Prise Prisen Chiliflocken

kleine Garnelen (TK, geschält, aufgetaut)

Spritzer Spritzer Limettensaft

Bio-Limettenspalten

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 600 g Hokkaido-Kürbis schälen und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Fruchtfleisch grob würfeln. 15 g frischen Ingwer, 1 Knoblauchzehe und1 Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Alles in einem Topf mit 4 El Öl 3 Min. andünsten. Blättchen von 10 Stielen Koriandergrün abzupfen und kalt stellen. Stiele mit Küchengarn zusammenbinden und zum Kürbis geben. 400 ml Gemüsebrühe und 200 ml Kokosmilch zugießen. Mit Salz und 1 Prise Chiliflocken würzen, aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 20-25 Min. weich garen.
  3. 12 kleine Garnelen (TK, geschält, aufgetaut) mit Küchenpapier trocken tupfen.
  4. Korianderstiele aus dem Topf nehmen. Gemüse mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Mit Salz und 1 Spritzer Limettensaft abschmecken.
  5. Garnelen in einer heißen Pfanne mit 2 El Öl rundum 3-4 Min. braten, salzen. Suppe mit abgezupften Korianderblättchen, Garnelen und einigen Chiliflocken anrichten. Mit 2-3 Bio-Limettenspalten servieren.