Hähnchencurry mit falschem Reis

Die Sensation der Woche: Blumenkohl ist der neue Reis. Unbedingt probieren!
29
Aus Für jeden Tag 10/2015
Kommentieren:
Hähnchencurry mit falschem Reis
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 0.5 Blumenkohl, (ca. 350 g)
  • 100 g Baby-Blattspinat
  • 1 rote Peperoni
  • 20 g frischer Ingwer
  • 2 Hähnchenbrustfilets, (à 150 g)
  • 3 El Öl
  • 1 Tl mildes Currypulver
  • 200 ml Kokosmilch
  • 150 ml Hühnerbrühe
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g Zuckerschoten
  • 3 Tl Limettensaft

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 525 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 42 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • 1⁄2 Blumenkohl (ca. 350 g) putzen und in Röschen teilen. In einer Küchenmaschine in mehreren Portionen etwa auf Reiskorngröße zerkleinern. Dabei aufpassen, dass der Blumenkohl nicht zu fein und musig zerkleinert wird.

  • 50 ml Wasser in einem Topf aufkochen, leicht salzen. Blumenkohl zugeben und bei mittlerer bis milder Hitze zugedeckt 15 Min. dünsten.
  • 100 g Baby-Blattspinat waschen und trocken schleudern, 1 rote Peperoni in Ringe schneiden, 20 g frischen Ingwer schälen und fein reiben. 2 Hähnchenbrustfilets (à 150 g) 3 cm groß würfeln.
  • 3 El Öl in einem weiten Topf erhitzen. Fleisch salzen und rundherum hellbraun anbraten. Peperoni, Ingwer und 1 Tl mildes Currypulver zugeben und kurz mitbraten. Mit 200 ml Kokosmilch und 150 ml Hühnerbrühe ablöschen, aufkochen und mit Salz und 1 Prise Zucker würzen. 100 g Zuckerschoten und Spinat zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Min. gar ziehen lassen. Mit 2-3 Tl Limettensaft abschmecken.
  • Blumenkohl im offenen Topf unter Rühren ausdampfen lassen. Zum Curry servieren.
  • Blumenkohlröschen lassen sich schnell und unkompliziert
in einer Küchenmaschine zerkleinern. Wer keine hat, hackt sie einfach mit einem großen Messer so lange klein, bis sie die richtige Größe haben.