Gurken-Rettich-Salat mit Makrele

Ruck, zuck fertig und mit Soja-Limetten-Vinaigrette ein frisch-würziger Salat zum Sattessen.
2
Aus Für jeden Tag 10/2015
Kommentieren:
Gurken-Rettich-Salat mit Makrele
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 0.5 Salatgurke, (250 g)
  • 0.5 Rettich, (250 g)
  • 1 Römersalatherz
  • 3 El Limettensaft
  • 6 El Sojasauce
  • 1 Tl Honig
  • 4 El Öl
  • 2 geräucherte Makrelenfilets, (175 g)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 556 kcal
Kohlenhydrate: 9 g
Eiweiß: 21 g
Fett: 47 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Gurke putzen, streifig schälen, Rettich putzen und schälen. Beides in dünne Scheiben hobeln. Römersalat putzen und längs vierteln.
  • Limettensaft, Sojasauce, Honig und Öl kräftig verquirlen. Gurken, Rettich und Salat untermischen. Makrelenfilets häuten, grob zerzupfen und mit dem Salat anrichten.
  • Makrele gibt es mit und ohne Haut. Um die Haut abzuziehen, am besten an der breiten Kopfseite beginnen und zum Schwanzende hin ziehen. Low-Carb-Tipp: Fische sind Top-Eiweiss-Lieferanten, fette Fische wie Lachs, Hering und Makrele können noch mehr: sie machen lange satt und liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren, die gut fürs Herz sind.