Hähnchenbrust mit Erdnuss-Sauce

Hähnchenbrust mit Erdnuss-Sauce
Foto: Matthias Haupt
Die frisch-würzige, verschärfte Marinade trimmt Hähnchen auf Fernost. Dazu passt Glasnudelsalat.
Fertig in 30 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 465 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Knoblauchzehe (klein)

g g Ingwer (frisch)

Chilischote

El El Sojasauce

Hähnchenbrustfilets (à 180 g)

Frühlingszwiebeln

El El Öl

Tl Tl cremige Erdnussbutter

Tl Tl heller Saucenbinder

Tl Tl Limettensaft

Tl Tl Honig

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Knoblauch und Ingwer klein hacken, Chilischote längs einschneiden. Mit 6 El Sojasauce und Hähnchenbrustfilets in einen Gefrierbeutel geben, fest verschließen. 30 Min. im Kühlschrank marinieren.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Frühlingszwiebeln putzen, längs halbieren und in 5 cm lange Stücke schneiden. Hähnchenbrustfilets aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Marinade durch ein Sieb gießen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenbrustfilets rundum hellbraun anbraten und auf jeder Seite bei mittlerer Hitze 5 Min. braten. Zwiebeln 3 Min. mitbraten. Beides in eine ofenfeste Form geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene weitere 10 Min. garen.
  4. Inzwischen den Bratensatz mit 200 ml Wasser ablöschen. Erdnussbutter und 3 El der Marinade einrühren, mit etwas Saucenbinder binden und warm halten.
  5. Fleisch aus dem Ofen nehmen. Ausgetretenen Fleischsaft in die Sauce gießen. Mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken. Fleisch mit Honig beträufeln und mit den Zwiebeln und der Sauce anrichten.
Tipp Wer noch crunchy Erdnussbutter hat, kann auch diese nehmen. So sind ein paar Nussstückchen in der Sauce.

Mehr Rezepte