Quark-Omelette mit Zwetschgen

Quark-Omelette mit Zwetschgen
Foto: Julia Hoersch
Locker-süß und fruchtig-sauer mit Quark, Zwetschgen und Vanille. Fluffiger als Ihr Kopfkissen ist dieses Quark-Omelette bestimmt. Und die allerbeste Aufstehhilfe.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 658 kcal, Kohlenhydrate: 81 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Bio-Orange

g g Zwetschgen

g g Butter

g g Zucker

ml ml dunkler Traubensaft

Eier (Kl. M)

El El Mehl (gesiebt)

ml ml Milch

g g Magerquark

Mark von 1/2 Vanilleschote

Salz

El El Öl

Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Orange waschen, trocken reiben und ca. 1 Tl Schale fein abreiben. Saft aus der Orange auspressen (100-120 ml). Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Butter und 20 g Zucker in einem Topf zerlassen, bis der Zucker leicht karamellisiert. Mit Orangensaft ablöschen und kochen, bis der Zucker gelöst ist. Traubensaft und Zwetschgen zugeben und in 3 Minuten bissfest garen. Zwetschgenkompott beiseitestellen.
  2. Eier trennen. Eigelbe mit Mehl, Milch, Quark, Vanillemark, Orangenschale und 40 g Zucker verrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen und weitere 2 Minuten steif schlagen. 1/3 des Eischnees unter den Teig rühren, restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
  3. Öl in einer beschichteten ofenfesten Pfanne (24 cm Ø) erhitzen. Teig hineingeben und bei mittlerer Hitze in 5-7 Minuten auf einer Seite goldbraun backen. Omelette im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) weitere 3-5 Minuten backen, bis es stockt und leicht bräunt.
  4. Quark-Omelette mit Puderzucker bestäuben und mit dem Zwetschgenkompott servieren.

Mehr Rezepte