VG-Wort Pixel

Erfrischungsstäbchen

essen & trinken 11/2015
Erfrischungsstäbchen
Foto: Thorsten Suedfels
Die Schoko-Ikone aus den 50ern: mit Mürbeteig und Lemon-Curd-Füllung frisch aufgelegt. Schmeckt am besten gut gekühlt!
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit 16-18 Minuten plus Kühlzeit über Nacht

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 100 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
50
Einheiten

Teig und Füllung:

g g Mehl

g g Kakaopulver

g g Puderzucker

Salz

g g Butter (kalt; in kleinen Stücken)

Ei (Kl. M)

g g Lemon Curd

Glasur

g g Zartbitterkuvertüre

g g dunkle Schokoladenglasur

Tl Tl Zuckerperlen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Kakao, Puderzucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Ei zugeben und alles mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig halbieren, zu 2 Ziegeln formen und flach drücken. In Frischhaltefolie gewickelt über Nacht kalt stellen.
  2. Teigziegel nacheinander auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dünn und möglichst rechteckig ausrollen. Inca. 7 x 1,5 cm große Streifen schneiden und auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche geben. Nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten je 8-9 Minuten backen und auf den Blechen vollständig abkühlen lassen.
  3. Für die Füllung Lemon Curd glatt rühren. In einen Einwegspritzbeutel füllen und eine Spitze abschneiden. Die Hälfte der Plätzchenstreifen mittig mit Lemon Curd bespritzen und mit den restlichen Plätzchenstreifen belegen.
  4. Für die Glasur Kuvertüre und Schoko-Glasur hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Plätzchen schräg in die Glasur tauchen (siehe Tipp 1) und auf Backpapier setzen. Mit Zuckerperlen bestreuen und trocknen lassen.
  5. Kühl und trocken gelagert, am besten in Dosen zwischen Pergamentpapier, halten sich die Erfrischungsstäbchen 2-3 Wochen.
Tipp Tipp 1: Statt die Plätzchen in die Glasur zu tauchen, lässt sich die Schoko-Glasur auch mit einem Esslöffel streifig über den Plätzchen verteilen. Tipp 2: Der Mürbeteig lässt sich gut vorbereiten und vorab backen. Füllen und glasieren Sie zunächst nur die halbe Menge der Plätzchen und den Rest erst, wenn Sie Nachschub benötigen. So weichen die Erfrischungsstäbchen nicht durch und sind beim Verzehr stets frisch.