Magenbrot

Magenbrot
Foto: Thorsten Suedfels
Nelken, Zimt und ein Schuss Espresso machen das schokoladige Schweizer Naschwerk so wunderbar würzig.
Fertig in 35 Minuten plus Backzeit 15 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 56 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
50
Einheiten

Teig

g g Butter

El El Espresso (stark)

g g Mehl

El El Kakao

Tl Tl Weinsteinbackpulver

g g Zucker

Salz

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Tl Tl Gewürznelke (gemahlen)

Ei (Kl. M)

Glasur

g g Zucker

El El Kakao

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter 30 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Espresso abkühlen lassen. Mehl, Kakao und Backpulver sieben, mit Zucker, 1 Prise Salz, Zimt, Nelken, Ei, Butter in kleinen Stücken und Espresso in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken der Küchenmaschine (oder des Handrührers) zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in 4 Portionen teilen und zu 4 Rollen (à ca. 30 cm Länge) formen. Rollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten backen. Lauwarm abkühlen lassen und die Rollen schräg in Stücke (lange Seite ca. 3 cm, kurze Seite ca. 1,5 cm) schneiden.
  3. Für die Glasur Zucker und Kakao mit 125 ml Wasser in einem Topf aufkochen und offen bei mittlerer bis starker Hitze 6-7 Minuten sprudelnd kochen lassen. Hitze auf kleinste Stufe reduzieren, die Kekse mit 2 Gabeln in der Glasur wenden, gut abtropfen und auf Backpapier trocknen lassen. Glasur zwischendurch immer wieder durchrühren.
  4. Die Kekse halten sich kühl und trocken gelagert, am besten in einer fest schließenden Dose zwischen Pergamentpapier, 2-3 Wochen.
Tipp Weinsteinbackpulver wird oftmals als bekömmlicher empfunden. Das Magenbrot lässt sich aber auch mit herkömmlichem Backpulver backen.

Mehr Rezepte