VG-Wort Pixel

Gelbe-Bete-Suppe mit Kartoffel-Wan-Tan

essen & trinken 11/2015
Gelbe-Bete-Suppe mit Kartoffel-Wan-Tan
Foto: Julia Hoersch
Das Bete-Süppchen aus Brühe, Wermut und Weißwein spielt dank Zitronengras und Teigtaschen mit Asia-Aromen. Darüber ist geriebene Bete eine raffinierte Idee. Herrlich aber auch die feine Dillnote.
Fertig in 50 Minuten plus Garzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 344 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Suppe

4

Stange Stangen Zitronengras

150

ml ml Wermut (z. B. Noilly Prat)

150

ml ml trockener Weißwein

500

g g Gelbe Bete

4

Schalotten

1

rote Chilischote

1

El El Olivenöl

1

El El Butter

1.2

l l Gemüsefond

Salz

Zucker

2

El El Weißweinessig

4

Stiel Stiele Dill

Wan Tan

200

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

2

Frühlingszwiebeln

30

g g Ingwer (frisch)

1

Limette

3

El El Olivenöl

2

Tl Tl helle Sojasauce

Pfeffer

16

Dumpling-Blätter (Asia-Laden)

Zubereitung

  1. Zitronengras putzen, 2 Stangen in dünne Scheiben schneiden und mit Wermut und Wein in einen Topf geben. Auf die Hälfte einkochen und Sud durch ein feines Sieb passieren.
  2. Bete schälen und 1 Stück (ca. 80 g) davon beiseitelegen. Restliche Bete in ca. 5 mm kleine Würfel schneiden. Schalotten in feine Würfel schneiden. Restliches Zitronengras mit der Rückseite eines schweren Messers flach klopfen. Chilischote einritzen. Öl und Butter in einem Topf erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Bete zugeben und 3-4 Minuten mitdünsten. Mit dem Zitronengrassud ablöschen und mit Fond auffüllen. Restliches Zitronengras und Chili zugeben, mit Salz und 1 Prise Zucker würzen und 50-60 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt garen.
  3. Inzwischen für die Wan Tan Kartoffeln waschen und ungeschält in kochendem Salzwasser in 20-25 Minuten weich garen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Ingwer fein reiben. Aus der Limette den Saft auspressen. Kartoffeln abgießen, kurz ausdämpfen lassen und pellen. Mit 2 El Öl in einen kleinen Topf geben und mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Frühlingszwiebeln und Ingwer untermischen und mit Sojasauce, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  4. Teigblätter nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Je 1 El Füllung in die Mitte der Blätter geben und eine Hälfte des Teigrands mit Wasser bestreichen. Teigränder über der Füllung zusammenklappen und fest andrücken. Auf diese Weise 16 Teigtaschen herstellen. Taschen auf einem leicht bemehlten Backblech mit einem Küchentuch bedecken.
  5. Reichlich Wasser in einem großen Topf aufkochen und die Teigtaschen darin 3-4 Minuten garen. Restliche Bete fein reiben und mit Essig, Salz und restlichem Öl mischen. Dillspitzen abzupfen und grob hacken.
  6. Suppe, Teigtaschen und die geriebene Bete auf Suppenteller verteilen. Mit Dill bestreut servieren.