Kürbis-Koriander-Suppe

Kürbis-Koriander-Suppe
Foto: Julia Hoersch
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 310 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kleiner Butternusskürbis (ca. 1 kg)

Zwiebel

g g Ingwer (frisch)

Tl Tl Koriandersaat

El El Öl

Tl Tl mildes Currypulver

l l Geflügelfond

Salz

g g Pistazienkerne

Bund Bund Koriandergrün

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)

Riesengarnelen (ohne Schale, à ca. 20 g)

Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kürbis halbieren, entkernen, schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Zwiebel in grobe, Ingwer in feine Würfel schneiden. Koriandersaat im Mörser fein zerstoßen.
  2. 3 El Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Curry und Koriandersaat zugeben, kurz andünsten. Kürbis zugeben, mit Fond auffüllen, aufkochen, leicht mit Salz würzen und abgedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen.
  3. Inzwischen für die Gremolata Pistazien mittelfein hacken. Koriandergrün mit den zarten Stielen fein schneiden. Pistazien und Koriandergrün mit der Orangenschale mischen.
  4. Garnelen bis zur Schwanzspitze halbieren, dabei nicht durchschneiden und putzen. Ingwer zur Suppe geben. Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen. Garnelen im restlichen Öl auf jeder Seite 1-2 Minuten braten, leicht mit Salz würzen und in die Suppe geben. Mit der Pistazien-Gremolata servieren.

Mehr Rezepte