Gebeizter Lachs

Gebeizter Lachs
Foto: Ulrike Holsten
Fisch zum Frühstück? Für Gäste eine feine Sache. Dieser Lachs adelt jedes Buffet. Dill, Holunder, Wacholder und Limette verpassen ihm eine frisch-liebliche Note.
Fertig in 20 Minuten plus Beizzeit 3 Tage

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 153 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Tl Tl Wacholderbeere

Tl Tl Szechuan-Pfefferkörner

Bio-Limetten

Bio-Orange

Stiel Stiele Dill

El El Rohrzucker

El El Fleur de sel

kg kg sehr frische Lachsseite mit Haut (geschuppt, entgrätet)

El El Holunderblütensirup

Kresse zum Bestreuen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Wacholder und Pfeffer im Mörser fein zerstoßen. Limetten und Orange heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale sehr fein abreiben. Dillspitzen abzupfen und fein schneiden. Dill, Wacholder, Pfeffer, Orangen- und Limettenschale mit Zucker und Fleur de sel mischen. Mischung beiseitestellen.
  2. Lachs auf der Hautseite in eine passende Form legen (siehe Tipp 1). Mit Holunderblütensirup einreiben und gleichmäßig mit der Gewürzmischung bestreuen (siehe Tipp 2). Lachs mit Klarsichtfolie und einem Holzbrett abdecken und beschweren (z. B. mit Konservendosen). Lachs im Kühlschrank 3 Tage beizen, dabei nach 2 Tagen die ausgetretene Flüssigkeit abgießen. Lachsseite mit frischer Folie abdecken und mit dem Holzbrett beschweren.
  3. Gebeizten Lachs aus der Form nehmen und die Gewürzmischung mit einem Küchenmesser vorsichtig abstreifen. Lachs mit Küchenpapier trocken tupfen und mit einem langen Messer beginnend von der Lachsseitenspitze in dünnen Scheiben schräg von der Haut schneiden. Nach Belieben mit Kresse bestreuen. Dazu passt geröstetes Brot.
Tipp • Tipp 1: Wer keine passende Form für die ganze Lachsseite hat, kann das Stück auch halbieren. • Tipp 2: Zum Schwanzende hin weniger Gewürzmischung verwenden, da der Lachs sonst zu salzig wird. • Tipp 3: Sie sollten den Lachs innerhalb von 2-3 Tagen verzehren.

Mehr Rezepte