Glühweingelee

Glühweingelee
Foto: Ulrike Holsten
Da ist Musik drin! Mit Rotwein, weihnachtlichen Gewürzen, Granatapfel, Orange und Ingwer. „Kling, Glöckchen, klingelingeling...“
Fertig in 25 Minuten plus Ziehzeit 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Brunch, Gut vorzubereiten, Weihnachten, Winter, Kochen, Gewürze, Obst

Pro Portion

Energie: 16 kcal, Kohlenhydrate: 4 g,

Zutaten

Für
5
Gläser

Granatäpfel

g g Ingwer (frisch)

Orangen (davon 1 Bio-Orange)

Gewürznelken

Zimtstangen

Sternanis

ml ml Rotwein

g g Gelierzucker (2:1)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Granatäpfel halbieren, wie Orangen auspressen und 300 ml Saft abmessen. Ingwer in dicke Scheiben schneiden. Bio-Orange dünn schälen, Schale beiseitestellen. Aus allen Orangen 250 ml Saft auspressen. Granatafelsaft, Orangenschale und -saft, Nelken, Zimt, Anis und Ingwer in einen Topf geben, 3 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  2. Rotwein und Gelierzucker unterrühren. Unter ständigem Rühren mit dem Spatel (oder Kochlöffel) aufkochen. Sobald die Masse sprudelnd kocht, 3 Minuten unter Rühren kochen lassen. Durch ein Sieb in einen heiß ausgespülten Messbecher mit Ausgießer füllen. Randvoll in saubere, heiß ausgespülte Einmachgläser (à ca. 250 ml Inhalt; ersatzweise Twist-off-Gläser) füllen und sofort verschließen. Das Gelee hält sich dunkel und kühl gelagert 3-4 Monate.
Tipp Das Gelee lässt sich auch alkoholfrei zubereiten: mit schwarzem Johannisbeermuttersaft statt Rotwein. Wenn Sie Twist-off-Gläser verwenden: Gläser nach dem Befüllen und Verschließen für 5 Minuten auf den Deckel stellen. Das Gelee lässt sich zum Dessert ausbauen: einfach ein paar TK-Beeren hineingeben und erhitzen.

Mehr Rezepte