Linsen-Kürbis-Salat

Kürbis, Linsen und Apfel kuscheln lauwarm im knackig frischen Römersalatbett.
5
Aus Für jeden Tag 12/2015
Kommentieren:
Linsen-Kürbis-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 350 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 6 El Olivenöl
  • 1 Dose braune Linsen, (Abtropfgewicht 265 g)
  • 3 El weißer Aceto balsamico
  • Salz, Pfeffer
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 1 säuerlicher Apfel, (z. B. Elstar)
  • 1 Mini-Römersalat
  • 75 g Ziegenfrischkäse

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 364 kcal
Kohlenhydrate: 36 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 18 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kürbis putzen, das weiche Innere und die Kerne entfernen. Kürbis erst in 1 cm dicke Scheiben, dann in ebenso große Würfel schneiden. Zwiebel längs halbieren und quer in 1⁄2 cm dicke Halbringe schneiden.
  • 2 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Kürbiswürfel und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 12-15 Min. braten. Inzwischen die Linsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  • Aceto balsamico, 2 El Wasser, Salz und Pfeffer verrühren. Restliches Olivenöl mit einem Schneebesen unterrühren. Schnittlauch in Röllchen schneiden und untermischen. Apfel vierteln, entkernen, längs in Scheiben schneiden und mit der Marinade mischen. Römersalat aufblättern, auf Tellern auslegen.
  • Kürbismix und Linsen mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Marinade darübergeben und auf
die Salatblätter verteilen. Ziegenkäse mit dem Schneebesen glatt rühren und den Salat damit beträufeln.
  • • Entspannt vorbereiten: Den Kürbis könnten Sie bereits am Vortag braten. Bereiten sie die Marinade mit nur 3 El Öl zu. Braten Sie den Kürbis kurz vor dem Servieren in 1 El Öl. Dann erst den Kürbis mit Linsen und Marinade vermengen. • Wein-Tipp: Zum Salat brauchen Sie einen aromatischen Weißen. Wir empfehlen einen eleganten Müller-Thurgau vom Bodensee oder als kräftigere Alternative einen cremigen Weißburgunder aus der Pfalz.