VG-Wort Pixel

Feigen-Clafoutis mit Thymian

essen & trinken 10/2015
Feigen-Clafoutis mit Thymian
Foto: Ulrike Holsten
Halb Kuchen, halb Auflauf - ganz (schön) aromatisch! Wir backen den französischen Dessert-Klassiker mit frischen Feigen, süßlich-nussigen Pinienkernen und knusprig gebackenen Thymianzweigen.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 967 kcal, Kohlenhydrate: 53 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 74 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Teig

100

g g Butter

5

Stiel Stiele Thymian

75

g g Mehl

75

g g Zucker

150

g g Mandelkerne (fein gemahlen)

Muskat

Salz

2

Eier (Kl. M)

150

ml ml Schlagsahne

Belag

4

Feigen (frisch, (à ca. 80 g))

30

g g Pinienkerne

4

Stiel Stiele Thymian (eventuell mit Blüten)

15

g g Butter

Zum Servieren

2

El El Honig (flüssig)

150

g g Crème fraîche


Zubereitung

  1. Für den Teig 80 g Butter zerlassen und bei milder Hitze leicht bräunen. Abkühlen lassen. Thymianblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Mehl, Zucker, Mandeln, Thymian, 1 Prise Muskat und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Eier und Sahne verquirlen und mit der gebräunten Butter unter die Mehlmischung rühren. 4 ofenfeste ovale Formen (à ca. 11 cm länge, 5 cm Höhe; ersatzweise runde Formen) mit der restlichen Butter ausstreichen.
  2. Für den Belag Feigen putzen, waschen und über Kreuz ein-, aber nicht ganz durchschneiden. Teig in die Förmchen geben. Feigen daraufsetzen und in den Teig drücken. Mit pinienkernen bestreuen und mit Thymianstielen belegen. Butter in Flöckchen daraufgeben.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten25 Minuten backen. Clafoutis mit Honig beträufeln, Crème fraîche dazu servieren.