Dauphine-Kartoffeln

Dauphine-Kartoffeln
Foto: Matthias Haupt
Außen golden, innen zart und käsewürzig: Dauphine-Kartoffeln.
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 454 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g mehligkochende Kartoffeln

Salz

Eigelb (Kl. M)

g g Butter (weich)

Muskat

g g Butter

g g Mehl

Ei (Kl. M)

g g Gruyère

Bund Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer

l l Öl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und grob in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 15-20 Minuten garen. Abgießen, auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad (Gas 1, Umluft 100 Grad) 10 Minuten ausdämpfen lassen.
  2. Kartoffeln noch heiß durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken und die Eigelbe zügig unterrühren. Butter, 1 Prise Salz und Muskat zugeben und gut verrühren.
  3. Für den Brandteig Butter und 50 ml Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Mehl sieben, auf einmal in die kochende Flüssigkeit schütten und kräftig mit dem Kochlöffel rühren, bis der Teig sich als glatter Kloß vom Topfboden löst. Teig in einer Schüssel kurz abkühlen lassen und das Ei unterrühren.
  4. Kartoffelmasse zum Brandteig geben. Käse grob raspeln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Käse und Schnittlauch zum Teig geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.
  5. Aus dem Teig mit 2 angefeuchteten Esslöffeln 16 Nocken formen. Öl in einem Topf auf höchstens 170 Grad erhitzen, Kartoffelnocken darin portionsweise goldbraun ausbacken.