Tofu-Pfanne mit Holy Basil

Ingwer und Chili in einem Sud aus Sherry und vegetarischer Austernsauce. Darin glänzen Seidentofu, grüner Spargel und ein besonders würziges Basilikum. Mit Cashews und frittierten Spiegeleiern ein Hit!
3
Aus essen & trinken 1/2016
Kommentieren:
Tofu-Pfanne mit Holy Basil
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 300 g fester Seidentofu, 

    (ersatzweise Tofu)

  • 40 g Cashewkerne
  • 20 g frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 150 g Thai-Spargel, 

    (ersatzweise schlanker grüner Spargel)

  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 1 Tl geröstetes Sesamöl
  • 8 El vegetarische Austernsauce, 

    (Mushroom-Sauce; Asia-Laden)

  • 1 El brauner Zucker
  • 6 El trockener Sherry
  • 5 El Sojasauce
  • 250 ml Gemüsefond
  • 2 Tl Speisestärke
  • 150 g Öl, 

    (zum Frittieren)

  • 4 Eier , 

    (Kl. M; sehr frisch)

  • 150 g Holy Basil, 

    (ersatzweise Thai-Basilikum)

  • Pfeffer
  • 1 Bund Koriandergrün

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 450 kcal
Kohlenhydrate: 20 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Tofu in ca. 2 cm große Würfel schneiden und 20 Minuten auf Küchenpapier abtropfen lassen. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen und grob hacken. Ingwer und Knoblauch in feine Würfel, Chilis in feine Ringe schneiden. Spargel putzen und die holzigen Enden entfernen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden.

  • Sonnenblumen- und Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Ingwer, Knoblauch, Chili und die Hälfte der Frühlingszwiebeln darin unter Rühren braten. Austernsauce und Zucker zugeben und mit Sherry ablöschen. Mit Sojasauce und Gemüsefond auffüllen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze offen kochen.

  • Speisestärke mit kaltem Wasser verrühren und die Sauce damit binden. Tofu und Spargel zugeben und 3-4 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen.

  • Inzwischen Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Eier darin 2-3 Minuten zu Spiegeleiern frittieren, dabei einmal wenden. Eier auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • Basilikumblätter von den Stielen zupfen, zur Sauce geben und vorsichtig unterheben. Sauce aufkochen, mit Pfeffer würzen und die restlichen Frühlingszwiebeln untermischen. Mit den Eiern anrichten, Korianderblätter darüberzupfen und mit Cashewkernen bestreut servieren. Dazu passt Jasminreis.

  • • Tipp 1: Den grünen Spargel können Sie auch durch Bohnen oder Brokkoli ersetzen. Beides passt geschmacklich hervorragend zur süßsauren Sauce. • Tipp 2: Wenn erst einmal das Gemüse für asiatische Gerichte geschnitten ist, geht das Kochen ganz schnell. Einfach im Voraus schnippeln, Gemüse kühl stellen und, wenn der Hunger kommt, im Topf oder Wok zubereiten.

nach oben