Sauerbratenragout mit Apfel-Chutney

Sauerbratenragout mit Apfel-Chutney
Foto: Matthias Haupt
Sauerbraten und Sauce als feines Ragout mit süßlich-scharfem Apfel-Chutney aufgefrischt.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 587 kcal, Kohlenhydrate: 87 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
3
Portionen

rote Chilischote

g g Ingwer (frisch)

rote Zwiebel

Zweig Zweige Rosmarin

Apfel

g g Zucker

ml ml Weißwein

g g Nudeln (z. B. Tortiglioni)

Salz

g g Sauerbraten (grob geschnitten; siehe Rezept: Sauerbraten)

ml ml Sauerbratensauce

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Chili in feine Ringe, Ingwer und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und fein hacken. Apfel vierteln, entkernen und in feine Würfel schneiden.
  2. Zucker, Wein und 30 ml Wasser in einem kleinem Topf aufkochen. Chili, Ingwer, Zwiebeln, Rosmarin und Äpfel zugeben. Bei mittlerer Hitze offen 10-15 Minuten einkochen lassen.
  3. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung in ca. 10 Minuten bissfest kochen. Sauerbraten in der Sauerbratensauce erwärmen. Nudeln abgießen, dabei 50 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln mit dem Nudelwasser zum Sauerbratenragout geben und 1 Minute einkochen lassen. Auf Tellern mit dem Apfel-Chutney anrichten und servieren.
Tipp Wein-Tipp: Wir empfehlen zum Ragout einen würzigen Merlot oder sehr weichen Spätburgunder. In beiden Fällen gilt: Wegen des Apfels und des säuerlichen Bratens sollte der begleitende Wein nicht zu viel Säure haben.