Topinambur-Kartoffel-Salat mit Hummer

Topinambur-Kartoffel-Salat mit Hummer
Foto: Julia Hoersch
Siehe auch Rezepte "Hummersuppe und Hummergelee" und "Kümmelstangen".
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Pro Portion

Energie: 678 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Salat

g g kleine festkochende Bio-Kartoffeln (z. B. Bio-Linda)

g g Topinambur

Salz

g g Schalotten

g g getrocknete physalis

ml ml Gemüsefond

El El Weißweinessig

El El Olivenöl

El El Koriandergrün

El El Dill

Pfeffer

Mayonnaise

Ei (Kl. M; zimmerwarm)

ml ml Erdnussöl (zimmerwarm)

Bio-Limette

Salz

Hummer und Kaviar

g g Butter

Hummerschwanz (siehe Rezept: Hummersuppe und Hummergelee)

Salz

Fenchelpollen (online erhältlich)

g g Desietra-Kaviar (online erhältlich)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Salat Kartoffeln und Topinambur waschen, ungeschält in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen, in ein Sieb gießen, abtropfen und ausdämpfen lassen, noch warm pellen und in Scheiben schneiden. Schalotten und Physalis in feine Würfel schneiden, im Fond einmal aufkochen, mit Essig und Salz würzen. Fondmischung vorsichtig mit Kartoffeln und Topinambur vermengen, mit einem Tuch bedeckt im Backofen bei 50 Grad warm halten.
  2. Für die Mayonnaise Ei und Öl in den Rührbecher geben. Mit dem Schneidstab so lange pürieren, bis Öl und ei emulgiert sind. Schneidstab nach oben ziehen und kurz weitermixen. Limettenschale fein abreiben, -saft auspressen. 2⁄3 der Schale und die Hälfte des Safts unterrühren, mit Salz würzen.
  3. Hummergelee (siehe Rezept: Hummersuppe und Hummergelee)10 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Restliches ausgelöstes Fleisch (bis auf den Schwanz) klein schneiden, mit dem Salat vermengen. Olivenöl mit Koriander, Dill, restlichen Limettensaft (von der Mayonnaise) unterrühren. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, Hummerschwanz darin bei mittlerer Hitze höchstens 1 Minute braten, mit Salz würzen, mit Butter beträufeln und mit einigen Pollen bestreuen.
  5. Teller mit allen Komponenten anrichten. Die restliche Mayonnaise hält im Kühlschrank 1-2 Tage. Sie passt zu Lachs und kaltem Braten.
Tipp Für den Kaviar einen Streifen Klarsichthülle (10 cm) um einen Ausstecher (2 cm Ø) legen und mit Klebeband verschließen.

Mehr Rezepte