Knoblauchöl

Knoblauchöl
Foto: Ali Salehi Yavani
Fertig in 10 Minuten plus Zeit zum Durchziehen

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 88 kcal, Fett: 10 g

Zutaten

Für
150
ml

Knoblauchknolle

Zweig Zweige Rosmarin

ml ml Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Übrige Zehen von 1 Knoblauchknolle in grobe Scheiben schneiden. Zusammen mit 1 Zweig Rosmarin in ein Schraubdeckelglas (ca. 200 ml Inhalt) geben und mit 150 ml Olivenöl auffüllen.
  2. Das Glas gut verschließen und 2- bis 3-mal um die eigene Achse drehen, sodass alle vermischt wird. 3 Tage an einem dunklen Ort, z. B. im Vorratsschrank, durchziehen lassen.
  3. Knoblauch und Rosmarin aus dem Öl entfernen. Das Öl zum Braten oder Würzen verwenden.
Tipp • Vorteil des Öls: Vor allem älterer Knoblauch ist sehr intensiv im Geschmack und lässt sich nicht so gut dosieren. Mit einigen Tropfen Knoblauchöl kann man sein Gericht aber auch nur leicht aromatisieren. • Das Öl ist dunkel und kühl gelagert ca. 4 Wochen haltbar.